Anzeige
Anzeige
Sonntag, 11. Dezember 2022

Beide Finalspiele gewonnen Crash Eagles Kaarst nach Erfolg über Köln deutscher Skaterhockey-Meister

Die Crash Eagles Kaarst sind neuer deutscher Skaterhockeymeister.

Foto: Stephan Mayer

Die Crash Eagles Kaarst sind deutscher Skaterhockey-Meister 2022. Die Eagles gewannen am Samstagabend auch das zweite Finalspiel gegen die Köln Rheinos, diesmal mit 5:3. Das Hinspiel hatten sie mit 6:4 gewonnen. Zuvor konnte Kaarst die Meisterschaft in den Jahren 1997, 1998, 2017 und 2018 feiern.
 
Im Viertelfinale setzten sich die Adler mit 2:0-Siegen gegen die Duisburg Ducks durch. Auch im Halbfinale gab es eine 2:0-Serie gegen den Crefelder SC. Die Rheinos müssen sich dagegen zum zweiten Mal in Folge mit dem Vizemeistertitel begnügen. Vor einem Jahr waren sie den Skating Bears aus Krefeld unterlegen.

Köln war zuletzt 2014 Meister, außerdem 2006, 2007, 2009 und 2010. Im Viertelfinale gab es eine 2:0-Serie gegen die Düsseldorf Rams. Im Halbfinale konnte sich Köln im dritten Spiel gegen die Bissendorfer Panther durchsetzen, nachdem Bissendorf das erste Spiel in Köln gewonnen hatte.
 
Auch Eishockey-Profi Marcel Noebels hatte während der Saison seine Inlineskates zweimal für die Eagles geschnürt und war in zwei Partien auf vier Punkte gekommen. Noebels spielte früher auf für Krefeld.
 
 


Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Daniel Schwamberger von den Selber Wölfen wurde am vergangenen Freitag beim Spiel in Landshut von einem Puck getroffen, hat sich dabei eine schwere Gesichtsverletzung zugezogen und fällt somit bis auf Weiteres aus. Dies gab der DEL2-Club am Montag bekannt.
  • vor 20 Stunden
  • Nach seinem Trade zu den New York Islanders hat der ehemalige Kapitän der Vancouver Canucks, Bo Horvat, einen neuen Vertrag über acht Jahre und jährlich 8,5 Mio. US-Dollar unterschrieben. Damit sollte Horvat auf Dauer eines der Gesichter der Isles-Franchise bleiben.
  • vor 2 Tagen
  • Kevin Gaudet, Trainer der Hannover Scorpions, hat sich nach seinem Kreislaufproblemen am Freitag wieder zurückgemeldet. Untersuchungen im Krankenhaus hätten keine Auffälligkeiten zu Tage gebracht. Er stieg am Samstag schon wieder in den Trainingsbetrieb ein.
  • vor 3 Tagen
  • Tamas Kanya erhält eine Förderlizenz für die EXA IceFighters Leipzig. Der Stürmer, der aufgrund von zwei schwerwiegenden Verletzungen bislang nur acht Saisonspiele für Crimmitschau (DEL2) bestritt, soll nach seiner Pause vorerst beim Kooperationspartner in der Oberliga Nord Spielpraxis sammeln.
  • vor 3 Tagen
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen müssen bis Saisonende auf Tim Junge verzichten. Wie der Nord-Oberligist am Freitag mitteilte, hat sich der 21-jährige Verteidiger einen Kahnbeinbruch zugezogen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige