Anzeige
Anzeige
Dienstag, 11. Dezember 2018

CHL: Viertelfinal-Rückspiele am Dienstagabend Showdown in Malmö: EHC Red Bull München muss in Schweden knappen 2:1-Vorsprung verteidigen

<p> Wird Red-Bulls-Goalie Danny aus den Birken erneut zum Turm in der Schlacht?</p><p>Foto: imago</p>

Wird Red-Bulls-Goalie Danny aus den Birken erneut zum Turm in der Schlacht?

Foto: imago

Mit einem kleinen Vorteil geht der EHC Red Bull München am Dienstagabend ins Rückspiel der Champions Hockey League (CHL) bei den Malmö Redhawks. SPORT1 überträgt die Partie live im Free-TV, Spielbeginn ist um 18:00 Uhr. Dank der Treffer von Derek Joslin und Frank Mauer im Hinspiel vor einer Woche geht der DEL-Club mit einem knappen 2:1-Vorsprung ins Rückspiel in Schweden. "Das wird ein Kampf bis zur letzten Sekunde", prognostiziert Münchens Verteidiger Konrad Abeltshauser, kündigt aber auch zugleich an: "Wir sind bereit, alles zu geben, um weiterzukommen."

Ob die Münchner bei den heimstarken Schweden bestehen können und als erste deutsche Mannschaft in der Geschichte der CHL das Halbfinale erreichen, beantwortet Kommentator Basti Schwele am Dienstagabend live ab 17:55 Uhr bei SPORT1 im Free-TV. Als Experte begleitet der verletzte EHC-Youngster Maximilian Daubner die Übertragung.

Ganz enge Rückspiele sind auch zwischen dem HC Pilsen und Skelleftea AIK (Hinspiel 3:3) sowie zwischen Kärpät Oulu und Red Bull Salzburg (Hinspiel 2:3) zu erwarten. Einzig Frölunda Göteborg ist nach dem 4:1-Erfolg im Hinspiel bei Kometa Brünn klar in der Favoritenrolle und bereits mit einem Bein im Halbfinale.

Sebastian Groß/Sebastian Saradeth

Wer kommt weiter: München oder Malmö?

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Riessersee, Selb, Weiden (alle Oberliga Süd), Leipzig, Rostock und Hamburg (alle Oberliga Nord) haben bekannt gegeben, dass sie vom DEB die Lizenz für die Saison 2019/20 erhalten haben. Ein offizielles Statement vom DEB zur Lizenzvergabe in beiden Oberligen soll am Freitag folgen.
  • vor 16 Stunden
  • Das Memminger Eigengewächs Maximilian Schaffrath hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 bestritt der 19-jährige Angreifer 32 Spiele für den Süd-Oberligisten, blieb dabei aber punktlos.
  • vor 18 Stunden
  • Die beiden Verteidiger Jordy van Oorschot (31) und Boet van Gestel (23) haben ihre Verträge bei den Tilburg Trappers verlängert. Van Oorschot bestritt in der Saison 2018/19 57 Spiele (vier Tore, 42 Assists) für den Nord-Oberligisten. Van Gestel kam zu 54 Einsätzen (zwei Tore, zehn Assists).
  • gestern
  • Tom Knobloch hat seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert. In der Saison 2018/19 bestritt der 20-jährige Angreifer 57 Spiele für den DEL2-Club (drei Tore, zwei Assists).
  • gestern
  • Sergei Stas wechselt zu den Saale Bulls Halle (Oberliga Nord). Der Angreifer kam in der Saison 2018/19 für den EHC Freiburg zu 64 DEL2-Einsätzen (15 Tore, 15 Assists). Stas hat aber noch bis 15. Juli eine Ausstiegsklausel, die ihm einen Wechsel zu seinem Heimatverein Dynamo Minsk ermöglichen würde.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige