Anzeige
Anzeige
Freitag, 19. November 2021

"Eiskalt auf den Punkt." Dominik Kahun im Podcast der PENNY DEL: „Der Sommer war hart für mich“

Nationalstürmer Dominik Kahun im Trikot des SC Bern (Schweiz).
Foto: IMAGO / Geisser

Dominik Kahun vom SC Bern ist diese Woche zu Gast bei „Eiskalt auf den Punkt“, dem Podcast der PENNY DEL. Der Nationalspieler spricht dabei über seinen Olympia-Traum, das vielleicht stärkste DEB-Team überhaupt und wie es ihm aktuell in der Schweiz geht. Zudem äußert er sich zur harten Entscheidung, erst mal nicht zurück in die NHL zu gehen. Es geht um die tollen Ergebnisse des DEB-Teams beim Deutschland Cup und den zurückliegenden Turnieren sowie seine Vorfreude auf die Olympischen Spiele. Kahun sagt mit Blick auf das sportliche Highlight: "Es ist ein Traum, bei Olympia dabei zu sein. Zudem noch mit einer der wohl stärksten Nationalmannschaften überhaupt."

Zudem spricht er über die Saison beim SC Bern. Kahun fühlt sich pudelwohl, was auch an seinen Leistungen zu sehen ist. Dass die Spielweise in der Schweiz durchaus etwas schneller ist als in Deutschland, verrät er auch. Und was ist mit der NHL? Natürlich wollte Kahun am liebsten weiter in der besten Liga der Welt spielen. Wie hart diese Zeit im Sommer für ihn war und ob es womöglich die härteste Zeit seiner bisherigen Karriere als Eishockeyprofi war – hört ihr in der aktuellen Folge von „Eiskalt auf den Punkt“.


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Die Termine für das CHL-Viertelfinale stehen fest: Der EHC Red Bull München tritt am 7. Dezember in Finnland bei Lukko Rauma an, das Rückspiel in der bayerischen Landeshauptstadt findet am 14. Dezember statt.
  • vor 4 Stunden
  • Die Blue Devils Weiden (Tabellenführer der Oberliga Süd) haben am Freitag die Vertragsverlängerung mit Nick Latta kommuniziert. Der 28-jährige Angreifer wechselte im Sommer von den Straubing Tigers (PENNY DEL) nach Weiden und bleibt nun „mindestens eine weitere Saison" bei den Nordoberpfälzern.
  • vor 6 Stunden
  • Nachdem Deggendorf zum Corona-Hotspot erklärt wurde (Inzidenz über 1.000), muss das Oberligaspiel des DSC am Sonntag gegen Füssen als Geisterspiel stattfinden. Da dadurch zudem eigentlich vorher stattfindende Nachwuchsspiele abgesagt werden mussten, wurde der Spielbeginn auf 17 Uhr vorverlegt.
  • vor 19 Stunden
  • Der EHC Freiburg hat sich von Marcel Kurth getrennt. Dies gab der Club aus der DEL2 am Donnerstag bekannt. Der 27-Jährige kam im Sommer von den Nürnberg Ice Tigers in den Breisgau. Bei den Wölfen kam Kurth in elf Spielen zwei Tore und drei Vorlagen.
  • gestern
  • Aufgrund der noch bestehenden Quarantänemaßnahmen und den "Return to Play"-Untersuchungen beim DEL2-Team aus Crimmitschau werden die kommenden beiden Partien der Eispiraten verlegt. Dies betrifft das Heimspiel gegen Weißwasser und die Auswärtspartie in Kassel am Wochenende.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige