Anzeige
Anzeige
Freitag, 3. Dezember 2021

Vier Tore und 14 Vorlagen in 17 Spielen John Peterkas starker Start bei AHL-Club Rochester: „Das große Ziel ist, so schnell wie möglich NHL zu spielen“

JJ Peterka im Trikot der Rochester Americans

Foto: imago Images/Icon SMI/David Kirouac

Jungnationalspieler JJ Peterka und seine Rochester Americans sind momentan außer Gefecht gesetzt. Am Mittwoch gab die American Hockey League bekannt, dass wegen Corona-Protokolls die beiden Spiele gegen die Syracuse Crunch und die Springfield Thunderbirds nicht stattfinden können. Erst am Samstag soll es dann für Peterka und sein Team wieder weitergehen.

In der North Division der Liga sind die Americans gut gestartet, haben rund 65 Prozent der möglichen Punkte geholt. Dabei steht mit den Utica Comets (16 Siege aus 17 Spielen) das absolute Top-Team in der Gruppe. Der am 14. Januar 20 Jahre alt werdende Peterka ist dabei nach Jack Quinn (24 Punkte) zweitbester Scorer des Traditionsteams. Vier Tore und 14 Vorlagen gelangen ihm bisher in 17 Partien.

„Ja, ich würde auch sagen, dass das ein guter Start war“, meinte er jüngst von Eishockey NEWS darauf angesprochen. „Ich bin auch dankbar für die Rolle, die ich hier in Rochester habe. Ich bekomme sehr viel Eiszeit, im Schnitt über 18 Minuten, und darf viel in Überzahl spielen.“ Die Chemie mit seinem Partner Quinn, der wie er im Jahr 2020 gedraftet wurde (Runde eins, Position acht; Peterka in Runde zwei an Rang 34), stimme, sagt er: „Er ist ein Spieler, der sich gerne Tore schießt und sich super freiläuft. Wenn ich mit ihm spiele, fühle ich mich mehr als Passgeber. Wir ergänzen uns sehr gut.“

Für beide soll die Zukunft in der NHL liegen. Die Coaches haben ihnen das bereits mitgeteilt. Einsätze noch in dieser Saison sind für den ehemaligen Münchner in Aussicht – wann, das ist unklar. „Das große Ziel ist, so schnell wie möglich NHL zu spielen“, sagt er deshalb. „Davor will ich hier in Rochester weiter gut spielen mich weiter zeigen und dem Team helfen, so gut wie möglich in der Tabelle zu stehen.“

Den Übergang nach Nordamerika hatte ihm der Club leicht gemacht. Peterka lobt, wie sehr sich um die Spieler gekümmert werde – davon können andere deutsche Akteure aus der Vergangenheit andere Geschichten erzählen. „Auch wenn es Probleme gibt, ist immer ein Ansprechpartner da. Man wird auch immer gefragt, ob alles in Ordnung ist, oder es Probleme gibt.“ Die AHL-Trainer nehmen die Spiele zusätzlich oft zur Seite und machen Einzelgespräche. „Sie sehen sich dann Clips mit uns an und sagen uns, was wir verbessern müssen.“

Ein ausführliches Interview mit Peterka lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Eishockey NEWS

 


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Der Deggendorfer SC (Oberliga Süd) konnte am Donnerstagabend eine weitere Personalie vermelden: Mit Youngster Justin Köpf (19) verlängert ein junger und talentierter Keeper seinen Vertrag bei den Niederbayern.
  • vor 4 Stunden
  • Mannheims David Wolf wurde nach seiner Spieldauer-Diszi im Spiel gegen Straubing aufgrund seines Checks mit dem Stock (Verstoß gegen DEL-Regel 59) für zwei Spiele gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt. Dies gab der Disziplinarausschuss der Liga am Donnerstag bekannt.
  • vor 13 Stunden
  • Drei Spiele fanden in der Nacht auf Donnerstag in der NHL statt – alle ohne deutsche Beteiligung: New Jersey – Arizona 1:4, N.Y. Rangers – Toronto 6:3 und Anaheim – Colorado 0:2.
  • gestern
  • Mit Cody Drover hat die EG Diez-Limburg aus der Oberliga Nord einen weiteren Kontingentspieler unter Vertrag genommen und damit auf die Verletzung von Kevin Loppatto. Der 26-jährige Kanadier machte zuletzt drei Spiele für Bordeaux in der ersten französischen Liga.
  • gestern
  • Aufgrund eines Engpasses bei den Bietigheim Steelers aus der PENNY DEL stellen die Selber Wölfe (DEL2) ihren Torhüter Michael Bitzer für deren Spiel am Mittwoch in Wolfsburg an den Kooperationspartner ab. Der Deutsch-Amerikaner (28) bringt die Erfahrung aus zwei DEL2-Spielzeiten in Crimmitschau mit.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige