Anzeige
Anzeige
Sonntag, 19. Juni 2022

Über Social Media Nach 224 Länderspielen: Langjährige Kapitänin Julia Zorn gibt Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt

Julia Zorn hat ihren Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt.

Foto: imago images/Action Pictures

Julia Zorn hat am Sonntagmorgen ihren Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt. Sie veröffentlichte ein Video in den Sozialen Medien und bedankte sich bei Förderern, Ärzten, Sponsoren und Familie. „Ich habe jetzt zwei Monate versucht einen Text hierfür zu verfassen. Bis heute ist es mir nicht gelungen“, schrieb sie zu dem Video. „Deswegen möchte ich nur Danke sagen, Danke für 14 Jahre, in denen ich das Trikot der deutschen Nationalmannschaft tragen durfte."

Die 32-Jährige, die in der Bundesliga auch weiterhin für den ESC Planegg spielt, hat für die Nationalmannschaft insgesamt 224 Länderspiele absolviert und dabei 57 Tore erzielt und 45 vorbereitet. 48-mal saß sie auf der Strafbank. „Danke an alle Mitspielerinnen, Coaches und Staff-Mitglieder – durch euch durfte ich die höchsten Hochs erleben. Danke an meine Familie und Freunde – ihr wart stets mein Fels in der Brandung.“

2006 wurde sie zum ersten Mal in die U18-Nationalmannschaft berufen, damals spielte sie noch im Tor. Während der Saison 2008/09 wechselte sie die Position und wurde Stürmerin. Der größte Erfolg mit der Nationalmannschaft war der vierte Platz bei der Weltmeisterschaft 2017. Als ihr persönliches Highlight im DEB-Trikot bezeichnete Zorn im Interview mit Eishockey NEWS (erscheint in der nächsten Printausgabe am Dienstag, dem 21. Juni) die „einmalige Qualifikation für die Olympischen Spiele, mit der sie sich einen Lebenstraum erfüllt hat".


Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Tagen
  • Die Kooperation zwischen dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) und den Ravensburg Towerstars (DEL2) wird auch in der Saison 2022/23 fortgesetzt. Welche Spieler konkret mit Förderlizenzen ausgestattet werden, legen die jeweiligen Clubverantwortlichen während der Vorbereitung fest.
  • vor 4 Tagen
  • Der Kanadier Ryan Marsh (als Assistenztrainer) sowie der ehemalige finnische Nationaltorhüter Markus Ketterer (als Torwarttrainer) verstärken in der Saison 2022/23 das Trainergespann der Schwenninger Wild Wings. Neuer Head Coach des Clubs aus der PENNY DEL ist Harold Kreis.
  • vor 6 Tagen
  • Neuer Goalie & Video Coach für die Löwen Frankfurt (PENNY DEL): Der US-Amerikaner Josh Robinson gehörte seit 2017/18 dem Trainerstab der ECHL-Teams Florida Everblades bzw. Kansas City Mavericks an. Bei den Florida Everblades arbeitete er schon mit Löwen-Goalie Jake Hildebrandt zusammen.
  • vor 7 Tagen
  • Moritz Borst wechselt fest von den Augsburger Panthern zum EV Füssen. In der vergangenen Saison bestritt der Torhüter bereits neun Spiele für den Oberligisten. Als dritter Schlussmann wird neben Borst und Benedikt Hötzinger künftig Nachwuchskeeper Clemens Wiedemann im Kader stehen.
  • vor 15 Tagen
  • Erstmals seit der Saison 2018/19 werden die Nürnberg Ice Tigers (PENNY DEL) und die Bayreuth Tigers (DEL2) in der kommenden Spielzeit nicht mehr miteinander kooperieren. Als Grund nannten die beiden Vereine die „veränderten Situationen an den Standorten".
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige