Anzeige
Anzeige
Dienstag, 2. August 2022

Verbleib in der Schweiz Nationalspieler Dominik Kahun verlängert beim SC Bern vorzeitig bis zum Ende der Saison 2026/27

In seiner Premierensaison für Bern verbuchte Dominik Kahun 44 Scorer-Punkte.
Foto: imago images/Pius Koller

Dominik Kahun bleibt über die Saison 2023/24 hinaus beim SC Bern. Wie der schweizer Erstligist am Dienstag bekannt gab, hat der deutsche Nationalspieler seinen Vertrag in Bern bis 2027 verlängert. Ob der neue Kontrakt eine Ausstiegsoption für eine mögliche Rückkehr in die NHL beinhaltet, geht aus der Pressemitteilung des Tabellenelften der abgelaufenen Saison in der schweizer National League nicht hervor.

Kahun schloss sich im Sommer 2021 dem SCB an und kam in seiner Premierensaison in 42 Partien zu 16 Treffern sowie 28 Assists. Zuvor war der 27-jährige Angreifer drei Jahre für die Chicago Blackhawks, die Pittsburgh Penguins, die Buffalo Sabres sowie die Edmonton Oilers in der NHL aktiv (188 Spiele, 34 Treffer, 49 Assists). In der DEL stand der gebürtige Tscheche bis dato ausschließlich für den EHC Red Bull München auf dem Eis, mit dem er auch drei deutsche Meisterschaften feierte.

Zu seiner vorzeitigen Verlängerung in Bern sagte Kahun: „Ich fühle mich in Bern unglaublich wohl. Die Fans, die Stadt, der Club: Alles passt für mich. Mein Ziel ist es, mit dem SCB Meister zu werden.“ SCB-Sportchef Andrew Ebbett erklärte unterdessen zum Verbleib des Linksschützen: „Dominik zählt zu den besten Spielern der National League. Dass es uns gelungen ist, ihn für die nächsten fünf Saisons an Bern zu binden, ist für unsere Fans, unsere Sponsoren und Partner sowie die ganze Organisation eine großartige Sache.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 22 Stunden
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • gestern
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 3 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige