Anzeige
Anzeige
Sonntag, 10. Februar 2019

Benefizspiel Kempten: Spiel der Herzen zugunsten des kleinen Elias erlöst knapp 10.000 Euro

<p>Das symbolische Eröffnungsbully zwischen Gregor Stein und Ondrej Horvath mit den Töchtern der Familie Wölfle. Foto: Gomolka.</p>

Das symbolische Eröffnungsbully zwischen Gregor Stein und Ondrej Horvath mit den Töchtern der Familie Wölfle. Foto: Gomolka.

Das Spiel der Herzen in Kempten zugunsten des kleinen Elias Wölfle war ein voller Erfolg. Knapp 10.000 Euro kamen am Freitagabend beim Verzahnungsrundenspiel (Bayern- und Landesliga) der Sharks gegen die Riverrats aus Geretsried (1:5) für die Familie des Zweijährigen zusammen, der im letzten Sommer beinahe ertrunken wäre und nun nach vielen Monaten wieder zuhause ist, sich allerdings im Wachkoma befindet. Viele Unterstützer greifen der Familie seither unter die Arme, um unter anderem das Haus umbauen zu können. Nun haben auch die Eishockeyspieler und Fans ihren Beitrag geleistet.

965 Zuschauer sorgten für einen angemessenen stimmungsvollen Rahmen. 1.000 blinkende Herzen wurden verkauft, dazu wurden 15 Trikots versteigert, fast alle von Spielern aus der DEL oder der DEL2. Dazu kamen Schläger von Patrick Reimer, Sami Blomqvist, Markus Keller und Stefan Vajs sowie dessen Stockhand, Autogrammkarten, Caps und Pucks. Unter anderem war auch ein von der Nationalmannschaft unterschriebenes Trikot dabei, welches DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel persönlich während des Spiels übergab. Auch eine Serie von zwölf besonderen Pucks wurde verkauft, zwei davon erhielten Vanessa und Leonie Wölfle, die Schwestern des kleinen Elias.

Letztendlich konnte aus dem Verkauf von Herzen, Pucks und der Tombola ein Erlös von 6.600 Euro erzielt werden, dazu kommen 2.810 aus der Versteigerung. Auch Gegner ESC Geretsried hatte sich spontan an der Aktion beteiligt und übergab auf dem Eis eine Spende. Der SC Forst, Ligakonkurennt der Kemptener in der Landesliga-Vorrunde, stiftete ein komplett unterschriebenes Trikot zur Versteigerung und überreichten dazu eine Geldspende.

"Mit allem zusammen sind somit rund 10.000 Euro zusammengekommen, die Familie Wölfle als Spende von uns bekommen hat", sagte Pressesprecher Thomas Hasselbach. "Für einen Landesligisten sind wir schon stolz auf diese Summe und das Event, welches reibungslos geklappt hat."

Bilder vom Spiel der Herzen (7 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Marc-Michael Henne (26) wechselt zur Spielzeit 2019/20 vom ESV Kaufbeuren zu den ECDC Memmingen Indians in die Oberliga Süd. In der abgelaufenen Saison kam der Torhüter für Kaufbeuren zu acht DEL2-Einsätzen.
  • vor 13 Stunden
  • U18-Weltmeisterschaft: Die USA steht nach einem 6:0-Sieg im Viertelfinale über Titelverteidiger Finnland im Halbfinale. Auch Russland ist nach einem glatten 6:0-Erfolg über Weißrussland in der Runde der besten Vier. Top-Talent Jack Hughes erzielte einen Hattrick für die US-Boys.
  • vor 14 Stunden
  • Die deutsche U16-Nationalmannschaft der Frauen unterliegt Finnland beim Europacup mit 0:2. Nächster Gegner für die Mannschaft von Bundestrainer Florian Neumayer ist am Samstag die norwegische Auswahl.
  • vor 14 Stunden
  • Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Stürmer Marius Schmidt in den Selber Wolfsbau. Der 26-Jährige Mittelstürmer unterschrieb einen Einjahresvertrag bei den Oberfranken in der Oberliga Süd. Schmidt kam 2018/19 für Weißwasser auf einen Treffer und elf Vorlagen in 52 Partien.
  • vor 17 Stunden
  • Torhüter Brett Kilar verlässt die Eispiraten Crimmitschau. Das gab der DEL2-Club aus Westsachsen am Donnerstag bekannt. Der Deutsch-Amerikaner kam während der Saison 2017/18 nach Crimitschau und war seither die Nummer eins des DEL2-Clubs.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige