Anzeige
Anzeige
Samstag, 30. März 2019

Nach Rückzug 2015 EV Füssen nach drittem Sieg über Miesbach bayerischer Meister – Oberliga-Aufstieg noch nicht sicher

<p>Die Füssener jubeln mit dem Pokal. Foto: Michael Lang<br/></p>

Die Füssener jubeln mit dem Pokal. Foto: Michael Lang

Das Triple ist perfekt. Nach den Titeln in der Bezirksliga (2016) sowie in der Landesliga (2017) hat der EV Füssen nun auch noch die Meisterschaft in der Bayernliga gewonnen. Durch einen 5:2-Erfolg (0:1, 2:0, 3:1) entschieden die Schwarz-Gelben die Playoff-Serie gegen den TEV Miesbach mit 3:1 für sich und erreichten nach dem ersten Platz in der Hauptrunde sowie dem Aufstieg in die Oberliga den dritten Erfolg in dieser Saison.

Auch den Oberligaaufstieg hatte man sich in der Verzahnungsrunde durch einen Sieg im direkten Duell gegen Miesbach gesichert und damit Platz zwei hinter dem SC Riessersee belegt. Ob der Verein den Aufstieg in die Oberliga allerdings wahrnimmt, steht noch nicht fest. Nach den Erfolgen der letzten Jahre sei der Verein sehr schnell gewachsen, erklärte Thomas Zellhuber Mitte März gegenüber Eishockey NEWS. "Da müssen wir jetzt erstmal die Rahmenbedingungen schaffen. Es gilt vor allem die Einnahmen zu steigern."

Den Sieg in Miesbach vor 451 Zuschauern stellten die Füssener erst im letzten Drittel sicher. Bohumil Slavicek brachte die Gastgeber schon in der ersten Minute mit 1:0 in Führung, Tyler Wood (26.) und Marius Klein (27.) drehten in Überzahl mit einem Doppelschlag das Spiel. Wieder ein Doppelschlag in der 53. Minute durch Tobias Meier und Eric Nadeau sorgte dann für die Vorentscheidung. Filip Kokoska brachte in der 59. Minute den TEV noch einmal heran, Marc Besl machte dann mit einem Empty Net Goal (60.) alles klar.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Die Saale Bulls Halle (Oberliga Nord) haben die Verpflichtung von Moritz Schug bestätigt. Der 22-jährige Allrounder spielte zuletzt für den Ligakonkurrenten Herner EV und kam in der vergangenen Saison zu 54 Einsätzen (neun Tore, zehn Assists).
  • gestern
  • Verteidiger Radek Havel (25) – zuletzt beim EHC Freiburg in der DEL2 unter Vertrag — spielt künftig für Piráti Chomutov in der zweiten tschechischen Liga. In 60 Einsätzen für die Breisgauer kam der Defensivspezialist auf elf Scorer-Punkte.
  • vor 2 Tagen
  • Nach insgesamt 289 Pflichtspielen für Heilbronn wird Richard Gelke in der kommenden Saison nicht mehr im Falkenkader stehen. Der 27-jährige Stürmer einigte sich mit den Verantwortlichen auf eine Vertragsauflösung und hat sich für einen Wechsel zu den Selber Wölfen (Oberliga Süd) entschieden.
  • vor 2 Tagen
  • Lubos Velebny hat seinen Vertrag beim EV Füssen (Oberliga Süd) nochmals um ein Jahr verlängert. Der 37-jährige Routinier kam in der Aufstiegssaison zu 35 Einsätzen. Dabei erzielte er 14 Treffer und lieferte 17 Assists.
  • vor 3 Tagen
  • Tobias Fuchs hat seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders (Oberliga Süd) um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 kam der 33-jährige Verteidiger zu 54 Einsätzen (ein Tor, 15 Assists). Künftig nicht mehr für Lindau auf dem Eis stehen werden dagegen Martin Wenter und Christian Schmidt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige