Anzeige
Anzeige
Samstag, 30. März 2019

Nach Rückzug 2015 EV Füssen nach drittem Sieg über Miesbach bayerischer Meister – Oberliga-Aufstieg noch nicht sicher

Die Füssener jubeln mit dem Pokal. Foto: Michael Lang

Das Triple ist perfekt. Nach den Titeln in der Bezirksliga (2016) sowie in der Landesliga (2017) hat der EV Füssen nun auch noch die Meisterschaft in der Bayernliga gewonnen. Durch einen 5:2-Erfolg (0:1, 2:0, 3:1) entschieden die Schwarz-Gelben die Playoff-Serie gegen den TEV Miesbach mit 3:1 für sich und erreichten nach dem ersten Platz in der Hauptrunde sowie dem Aufstieg in die Oberliga den dritten Erfolg in dieser Saison.

Auch den Oberligaaufstieg hatte man sich in der Verzahnungsrunde durch einen Sieg im direkten Duell gegen Miesbach gesichert und damit Platz zwei hinter dem SC Riessersee belegt. Ob der Verein den Aufstieg in die Oberliga allerdings wahrnimmt, steht noch nicht fest. Nach den Erfolgen der letzten Jahre sei der Verein sehr schnell gewachsen, erklärte Thomas Zellhuber Mitte März gegenüber Eishockey NEWS. "Da müssen wir jetzt erstmal die Rahmenbedingungen schaffen. Es gilt vor allem die Einnahmen zu steigern."

Den Sieg in Miesbach vor 451 Zuschauern stellten die Füssener erst im letzten Drittel sicher. Bohumil Slavicek brachte die Gastgeber schon in der ersten Minute mit 1:0 in Führung, Tyler Wood (26.) und Marius Klein (27.) drehten in Überzahl mit einem Doppelschlag das Spiel. Wieder ein Doppelschlag in der 53. Minute durch Tobias Meier und Eric Nadeau sorgte dann für die Vorentscheidung. Filip Kokoska brachte in der 59. Minute den TEV noch einmal heran, Marc Besl machte dann mit einem Empty Net Goal (60.) alles klar.


Kurznachrichtenticker

  • vor 15 Stunden
  • Der Herner Eissportverein aus der Oberliga Nord hat mit dem EV Duisburg (Regionalliga West) einen weiteren Kooperationspartner gefunden. Die langjährigen Rivalen gehen in der Saison 2020/21 eine Partnerschaft ein. Die HEV-Stürmer Noah Bruns und Maximilian Herz erhalten eine Förderlizenz für den EVD.
  • vor 15 Stunden
  • Torhüter Nico Henseleit und Verteidiger Robin Maly verlassen die Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) mit unbekanntem Ziel.
  • gestern
  • Steven Stamkos (30) kann im laufenden Stanley-Cup-Finale gegen die Dallas Stars nicht mehr in das Geschehen eingreifen. Der Kapitän der Tampa Bay Lightning hatte sein Comeback nach einer Unterkörperverletzung in Spiel 3 der Serie nach nicht einmal drei Minuten Eiszeit abbrechen müssen.
  • gestern
  • Chris Stewart hat seine Karriere nach insgesamt 707 NHL-Einsätzen (333 Scorer-Punkte) im Alter von erst 32 Jahren beendet. Der Flügelstürmer, der zuletzt bei den Philadelphia Flyers unter Vertrag stand, hatte während des Lockouts 2012/13 in 15 Zweitligapartien für Crimmitschau 20 Punkte verzeichnet.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen musste in seinem dritten Testspiel seine erste Niederlage einstecken. Der Süd-Oberligist unterlag dem Bayernligaaufsteiger VfE Ulm/Neu-Ulm trotz einer Aufholjagd im Schlussdrittel mit 4:6 (0:3, 0:1, 4:2).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige