Anzeige
Anzeige
Freitag, 24. Mai 2019

„Sehen die Oberliga als wichtigen Schritt für die Zukunft“ EV Füssen nutzt Aufstiegsrecht und ist vier Jahre nach dem Konkurs zurück in der Oberliga – Erste Neuzugänge wohl fix

<p>Der EV Füssen ist zurück in der Oberliga.<br/>Foto: Lang<br/></p>

Der EV Füssen ist zurück in der Oberliga.
Foto: Lang

Die Oberliga Süd ist um einen Traditionsverein reicher: Der EV Füssen hat nach dem Meistertitel in der Bayernliga von seinem Aufstiegsrecht Gebrauch gemacht und kehrt vier Jahre nach dem Konkurs in die Drittklassigkeit zurück. Dies gab der 16-fache deutsche Meister am Freitag über seine Kanäle bekannt.

"Auch wenn die Herausforderung sowohl finanziell als auch sportlich sehr groß für uns sein wird, sehen wir die Oberliga als einen wichtigen Schritt für die Zukunft des EV Füssen", erklärte Vorstand Markus Kehle nach der positiven Entscheidung. "Wir werden, wie gehabt, verstärkt in unseren Nachwuchs investieren, um perspektivisch einen Großteil der ersten Mannschaft aus den eigenen Reihen stellen zu können. In den nächsten Wochen gehen wir mit unseren Konzepten für die Oberliga und den Nachwuchs auf unsere Unterstützer zu und werden versuchen, noch weitere Sponsoren für den EV Füssen zu gewinnen."

Derweil stehen dem Vernehmen nach die ersten Neuzugänge bereits für die Mission Oberliga bereits fest. So werden Martin Guth aus Sonthofen, Dejan Vogl aus Landsberg und Manfred Eichberger aus Peißenberg an den Kobelhang wechseln. Stürmer Guth, der aus dem eigenen Nachwuchs stammt, kehrt damit nach acht Spielzeiten zu seinem Ausbildungsverein zurück. Vergangene Saison verbuchte der 27-Jährige in 50 Oberliga-Partien für die Bulls 14 Treffer und 16 Vorlagen. Deutsch-Slowene Vogl (28) gehörte 2018/19 mit 37 Scorer-Punkten zu den Leistungsträgern bei Bayernligist Landsberg. Routinier Eichberger (36) geht im höheren Eishockey-Alter nochmal eine Liga nach oben und setzte sich mit 21 Toren sowie 38 Punkten die Torjäger- und Top-Scorer-Krone beim TSV auf.



Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen (künftig in der Oberliga-Süd) hat den Vertrag mit Eigengewächs Marc Besl um ein Jahr verlängert. Der 21-jährige Angreifer war in der Aufstiegssaison mit 75 Scorer-Punkten (29 Tore, 46 Assists) in 48 Spielen Top-Scorer des Altmeisters.
  • vor 2 Tagen
  • Christoph Kiefersauer kehrt zurück nach Bad Tölz. Der Stürmer kommt vom Zweitliga-Absteiger Deggendorfer SC, wo er in der vergangenen Spielzeit in 51 Spielen sechs Tore erzielte und neun weitere Treffer vorbereitete.
  • vor 2 Tagen
  • DEL2-Meister Ravensburg Towerstars hat die Verpflichtung von Ludwig Nirschl offiziell bestätigt. Der 19-Jährige war vergangene Saison Top-Scorer der Regensburger DNL-Mannschaft. Spielpraxis soll der U20-Nationalspieler aber vorerst vorrangig bei den EV Lindau Islanders in der Oberliga Süd sammeln.
  • vor 3 Tagen
  • Die Eisbären Berlin setzen auch in der kommenden Spielzeit die Kooperation mit dem Zweitligisten Lausitzer Füchse fort. Sozusagen als dritter Partner für beide Clubs fungiert der Oberligist ECC Preussen Berlin. Auch aufgrund der geringen Entfernung aller Clubs gilt die Kooperation als vorbildlich.
  • vor 3 Tagen
  • Steven Rupprich hat seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert und geht damit in seine sechste Saison für den DEL2-Club. In der Spielzeit 2018/19 bestritt der 30-jährige Angreifer 63 Spiele für die Eislöwen (neun Tore, 14 Assists).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige