Anzeige
Anzeige
Freitag, 24. Mai 2019

„Sehen die Oberliga als wichtigen Schritt für die Zukunft“ EV Füssen nutzt Aufstiegsrecht und ist vier Jahre nach dem Konkurs zurück in der Oberliga – Erste Neuzugänge wohl fix

Der EV Füssen ist zurück in der Oberliga.
Foto: Lang

Die Oberliga Süd ist um einen Traditionsverein reicher: Der EV Füssen hat nach dem Meistertitel in der Bayernliga von seinem Aufstiegsrecht Gebrauch gemacht und kehrt vier Jahre nach dem Konkurs in die Drittklassigkeit zurück. Dies gab der 16-fache deutsche Meister am Freitag über seine Kanäle bekannt.

"Auch wenn die Herausforderung sowohl finanziell als auch sportlich sehr groß für uns sein wird, sehen wir die Oberliga als einen wichtigen Schritt für die Zukunft des EV Füssen", erklärte Vorstand Markus Kehle nach der positiven Entscheidung. "Wir werden, wie gehabt, verstärkt in unseren Nachwuchs investieren, um perspektivisch einen Großteil der ersten Mannschaft aus den eigenen Reihen stellen zu können. In den nächsten Wochen gehen wir mit unseren Konzepten für die Oberliga und den Nachwuchs auf unsere Unterstützer zu und werden versuchen, noch weitere Sponsoren für den EV Füssen zu gewinnen."

Derweil stehen dem Vernehmen nach die ersten Neuzugänge bereits für die Mission Oberliga bereits fest. So werden Martin Guth aus Sonthofen, Dejan Vogl aus Landsberg und Manfred Eichberger aus Peißenberg an den Kobelhang wechseln. Stürmer Guth, der aus dem eigenen Nachwuchs stammt, kehrt damit nach acht Spielzeiten zu seinem Ausbildungsverein zurück. Vergangene Saison verbuchte der 27-Jährige in 50 Oberliga-Partien für die Bulls 14 Treffer und 16 Vorlagen. Deutsch-Slowene Vogl (28) gehörte 2018/19 mit 37 Scorer-Punkten zu den Leistungsträgern bei Bayernligist Landsberg. Routinier Eichberger (36) geht im höheren Eishockey-Alter nochmal eine Liga nach oben und setzte sich mit 21 Toren sowie 38 Punkten die Torjäger- und Top-Scorer-Krone beim TSV auf.



Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Nach Andreas Druzhinin hat auch Danil Voskresenskij sein Tryout beim EHC Freiburg (DEL2) nicht bestanden. Aktuell werden mit Raphael Grünholz (zuletzt Lindau/OL) und Anton Seewald (Bad Kissingen/BYL) zwei weitere Cracks getestet.
  • vor 8 Stunden
  • Marc Kohl (27) bleibt bei den Rostock Piranhas. Der Defender verbuchte in der vergangenen Spielzeit 2018/19 bei insgesamt 41 Einsätzen für den Nord-Oberligisten 17 Scorer-Punkte (zwei Tore, 15 Assists). „In der neuen Saison wird er eine größere Rolle im Team bekommen", so Co-Trainer Tomas Kurka.
  • vor 9 Stunden
  • Nach zwei späten Gegentreffern hat das deutsche U17-Nationalteam am Freitagabend seine dritte Partie beim Fünf-Nationen-Turnier in Füssen trotz einer zweimaligen Führung gegen die Schweiz mit 3:5 (2:2, 1:1, 0:2) verloren. Haakon Hänelt traf für die DEB-Auswahl dabei doppelt.
  • gestern
  • Für das Winter Derby der DEL2 zwischen dem EC Bad Nauheim und den Löwen Frankfurt wurden 120 Tage vor dem Event bereits über 10.000 Tickets verkauft. Bei 20.500 Zuschauern ist das Fußballstadion in Offenbach ausverkauft.
  • gestern
  • Allrounder Gabriel Federolf wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom SC Riessersee zum EV Lindau. Für die Werdenfelser kam der 23-Jährige in der vergangenen Saison in 40 Partien zu drei Treffern sowie acht Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige