Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 2. Oktober 2019

Gericht kippt Importspieler-Beschränkung Klage von Burgau, Hassfurt und Waldkirchen wird stattgegeben – Landesligisten dürfen weiter unbegrenzt EU-Ausländer einsetzen

Michal Babkovic ist einer von vier Nicht-EU-Ausländern, die aktuell beim ESC Hassfurt unter Vertrag stehen.

Foto: Findelsberger

Das Landgericht München I hat am Mittwoch der einstweiligen Verfügung stattgegeben, mit der der ESC Haßfurt, der ESV Burgau und der ESV Waldkirchen erreichen wollten, dass jeder Verein selbst bestimmen darf, wie viele EU-Ausländer er in der Landesliga einsetzen darf. Der Bayerische Eissportverband (BEV) hatte für die Spielzeit 2019/20 ursprünglich - und mit Zustimmung der restlichen Landesligisten - eine Beschränkung auf zwei EU-Ausländer, die jede Mannschaft in einem Spiel einsetzen darf, beschlossen. Die Regelung sollte damit analog zur Bayernliga gelten, wo seit mehreren Jahren eine Beschränkung auf zwei transferkartenpflichtige Spieler gilt. Nachdem sich aber nun beide Parteien darauf verständigt haben, das Urteil nicht anzufechten, ist diese Neuregelung ab sofort unwirksam.

Groß in den Schlagzeilen war das Thema bereits während der vergangenen Saison, als der ESC Hassfurt in der Verzahnungsrunde von Bayern- und Landesliga regelmäßig mehr, als die dort bereits zwei erlaubten Kontingentspieler einsetzte und deshalb vom BFV eine Reihe von Spielwertungen bekommen hatte.

Hassfurts Sportlicher Leiter Martin Reichert äußerte sich nach dem Urteil gegenüber der Mainpost wie folgt: "Die Kontingentspielerregelung war wirklich nicht mehr zeitgemäß. Man stelle sich vor: Ein Kind von ausländischen Eltern wächst hier auf, spielt im Verein Eishockey und darf dann nicht in der ersten Mannschaft aufs Eis, weil dieser Heranwachsende nur einen Pass aus einem anderen Land hat."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Nickolas Bovenschen hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der 35-jährige Verteidiger steht seit 2016 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt in der laufenden Saison bis dato 37 Partien (zwei Tore, fünf Assists).
  • vor 11 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben ihr Nachholspiel der Oberliga Nord gegen den Krefelder EV 81 nach 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren und damit ihre letzte Chance auf das Erreichen der Pre-Playoffs verspielt. Den entscheidenden Treffer erzielte Michael Jamieson 1:02 Minuten vor dem Ende.
  • vor 18 Stunden
  • Die Hannover Scorpions erhalten ab dem kommenden Wochenende Unterstützung vom ehemaligen DEL-Spieler Marian Dejdar. Der 36-jährige Angreifer spielte schon in den vergangenen Saison für die Niedersachsen. Weiter offen ist hingegen die Trainerfrage beim Nord-Oberligisten.
  • gestern
  • Nord-Oberligist EXA IceFighters Leipzig muss bis auf Weiteres auf Goran Pantic und Antti Paavilainen verzichten. Pantic hatte die Partie am 14. Februar in Krefeld aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Ende führen können, Untersuchungen laufen noch. Paavilainen liegt mit einer Virusinfektion flach.
  • gestern
  • Lean Bergmann wurde von den San Jose Sharks zurück in den NHL-Kader berufen. Somit könnte der 21-Jährige beim Gastspiel der Sharks in Philadelphia in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu seinem neunten NHL-Einsatz kommen. Der letzte datiert vom 7. November des vergangenen Jahres.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige