Anzeige
Anzeige
Samstag, 16. November 2019

Insolvenz wird angemeldet Endgültiges Saisonaus für Adendorf in der Regionalliga Nord: Weiterer Defekt in Eishalle festgestellt

Symbolfoto: Jens Bartels

Der Adendorfer EC kann den Spielbetrieb in der Regionalliga Nord nun doch nicht aufnehmen. Das berichtet die Landeszeitung für die Lüneburger Heide GmbH. Der Club bestätigte die Meldung am Freitag auch auf seiner Facebook-Seite und schrieb: „Es ist mehr als ein Schlag ins Gesicht und hat uns heute Mittag völlig überrumpelt.“ Grund für das Saisonaus sind die anhaltenden Probleme mit der Eishalle. In dieser Saison könne dort kein Eis mehr bereitet werden, hieß es.

„Damit sind wir tot. Ich könnte heulen, ich bin hilflos“, sagte Sonntag der Zeitung, die darüber berichtet, dass im im Zuge der Reparaturarbeiten an einem Druckbehälter der Kälteanlage Korrosionsschäden festgestellt wurden – ein bisher nicht bekannter Defekt. Somit sei eine Inbetriebnahme nicht mehr möglich und Sonntag müsse am Montag beim Amtsgericht vorsorglich Insolvenz anmelden. Er hoffe aber, dass er die Spielbetriebsgesellschaft retten kann.

Bisher war man davon ausgegangen, dass man nach Ende der Reparaturarbeiten Ende November das Eis nutzen kann, das erste Heimspiel war für den 8. Dezember angesetzt. Die Spieler hatten bisher nur trainiert und als einzige Mannschaft kein Saisonspiel absolviert. Damit sind in der Nordgruppe nur noch sieben Mannschaften. Auch der EC Nordhorn hatte bereits im September seine Teilnahme am Spielbetrieb absagen müssen. Auch hier geht es um eine Sanierung der Eissporthalle, dort ist die Dachkonstruktion defekt.

Die Saison in der Liga war von weiteren schlechten Nachrichten geprägt, zuletzt von der schlimmen Verletzung von Tjalf Caesar vom Hamburger SV. In der Halle in Bremen brannte es vor Kurzem.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Nickolas Bovenschen hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der 35-jährige Verteidiger steht seit 2016 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt in der laufenden Saison bis dato 37 Partien (zwei Tore, fünf Assists).
  • vor 12 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben ihr Nachholspiel der Oberliga Nord gegen den Krefelder EV 81 nach 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren und damit ihre letzte Chance auf das Erreichen der Pre-Playoffs verspielt. Den entscheidenden Treffer erzielte Michael Jamieson 1:02 Minuten vor dem Ende.
  • vor 18 Stunden
  • Die Hannover Scorpions erhalten ab dem kommenden Wochenende Unterstützung vom ehemaligen DEL-Spieler Marian Dejdar. Der 36-jährige Angreifer spielte schon in den vergangenen Saison für die Niedersachsen. Weiter offen ist hingegen die Trainerfrage beim Nord-Oberligisten.
  • gestern
  • Nord-Oberligist EXA IceFighters Leipzig muss bis auf Weiteres auf Goran Pantic und Antti Paavilainen verzichten. Pantic hatte die Partie am 14. Februar in Krefeld aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Ende führen können, Untersuchungen laufen noch. Paavilainen liegt mit einer Virusinfektion flach.
  • gestern
  • Lean Bergmann wurde von den San Jose Sharks zurück in den NHL-Kader berufen. Somit könnte der 21-Jährige beim Gastspiel der Sharks in Philadelphia in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu seinem neunten NHL-Einsatz kommen. Der letzte datiert vom 7. November des vergangenen Jahres.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige