Anzeige
Anzeige
Sonntag, 26. Januar 2020

Trauriger Vorfall in der Bayernliga Schongaus Milan Kopecky bricht ohne gegnerische Einwirkung bewusstlos zusammen – Zustand inzwischen „soweit stabil“

Schongaus Milan Kopecky brach beim Spiel gegen den ERV Schweinfurt am Sonntag bewusstlos zusammen.

Foto: EA Schongau

Update. Dieser Vorfall lässt das sportliche Geschehen in den Hintergrund rücken: Beim Spiel der Bayernliga-Abstiegsrunde zwischen dem EA Schongau und dem ERV Schweinfurt brach Milan Kopecky von den Gastgebern ohne gegnerische Einwirkung am Eis bewusstlos zusammen. Der 38-jährige Tscheche musste anschließend minutenlang reanimiert werden und wurde ins künstliche Koma versetzt.

Das Spiel wurde nach dem Vorfall, der sich nach 18 Sekunden in der Verlängerung beim Stande von 3:3 ereignete, abgebrochen. „Ich möchte mich auf diesem Wege bei den Schweinfurter Betreuern bedanken, die bei der Reanimation geholfen haben. Milan ist nun in bester ärztlicher Betreuung. Uns bleibt nur zu hoffen, dass alles gut wird“, erklärte Schongaus Sportlicher Leiter Martin Resch auf Nachfrage von Eishockey NEWS am Sonntagabend gegen 22 Uhr.

Immerhin leichte Entwarnung konnte Schongaus Pressesprecher Gerhard Sigl am Montag nachmittag geben.  Gegenüber dem Münchner Merkur sagte Sigl: "Es funktioniert alles, er atmet". Den Zustand von Kopecky bezeichnete der Pressesprecher als "soweit stabil“. Im Koma liegt Kopecky aber immer noch.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Nickolas Bovenschen hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der 35-jährige Verteidiger steht seit 2016 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt in der laufenden Saison bis dato 37 Partien (zwei Tore, fünf Assists).
  • vor 11 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben ihr Nachholspiel der Oberliga Nord gegen den Krefelder EV 81 nach 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren und damit ihre letzte Chance auf das Erreichen der Pre-Playoffs verspielt. Den entscheidenden Treffer erzielte Michael Jamieson 1:02 Minuten vor dem Ende.
  • vor 18 Stunden
  • Die Hannover Scorpions erhalten ab dem kommenden Wochenende Unterstützung vom ehemaligen DEL-Spieler Marian Dejdar. Der 36-jährige Angreifer spielte schon in den vergangenen Saison für die Niedersachsen. Weiter offen ist hingegen die Trainerfrage beim Nord-Oberligisten.
  • gestern
  • Nord-Oberligist EXA IceFighters Leipzig muss bis auf Weiteres auf Goran Pantic und Antti Paavilainen verzichten. Pantic hatte die Partie am 14. Februar in Krefeld aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Ende führen können, Untersuchungen laufen noch. Paavilainen liegt mit einer Virusinfektion flach.
  • gestern
  • Lean Bergmann wurde von den San Jose Sharks zurück in den NHL-Kader berufen. Somit könnte der 21-Jährige beim Gastspiel der Sharks in Philadelphia in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu seinem neunten NHL-Einsatz kommen. Der letzte datiert vom 7. November des vergangenen Jahres.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige