Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 29. Oktober 2020

Keine Nachholspiele Nach Verbot von Amateursport: EHV NRW streicht alle Spiele im November ersatzlos

Keine Spieler in der Regionalliga West und den Ligen darunter und im Frauenbereich wird es im November gebe. Alle ausgefallenen Spiele werden ersatzlos gestrichen.

Foto: Ratinger Ice Aliens

Nach den Beschlüssen der Bundesregierung, ab 2. November im Rahmen der jüngsten Lockdownverordnung Freizeit- und Amateursport nicht zu erlauben, hat auch der erste Landesverband reagiert. So gab der Eishockeyverband NRW bekannt, dass „alle für die Zeit vom 02. bis (zunächst) 30.11.2020 terminierten Spiele nicht stattfinden werden und auch nicht nachgeholt werden.“

Auch die bereits in den letzten Wochen ausgefallenen Spiele werden nicht nachgeholt, sondern ebenso ersatzlos gestrichen. Dies wurde mit dem immer kleiner werdenden Zeitfenster für einen Ligenbetrieb begründet. Diese Entscheidungen betreffen den alle Ligen in Nordrhein-Westfalen, also Regionalliga West und die Bezirksliga sowie die NRW-Frauen- und Nachwuchsligen. Sobald ein Spielbetrieb wieder erlaubt ist gehe es mit den dann geplanten Spielen weiter.

„Die Verordnungen der Ministerpräsidenten treffen an dieser Stelle einen Sport, der in den vergangenen Wochen und Monaten sehr erfolgreich alle denkbaren Anstrengungen unternommen hat, keine Gefahr für die Gesundheit darzustellen“, heißt es in der Erklärung des Verbandes. „Die vielen, umfänglichen Hygienekonzepte der Vereine zeigten dabei eine sehr positive Wirkung, die gemeinhin „Super-Spreader“ genannten Hotspots fanden ihren Ursprung definitiv nicht in unserem Sport. Gleichwohl müssen wir den Vorgaben der Bundesregierung Folge leisten, so dass wir leider diese gravierenden Maßnahmen entscheiden mussten.


Kurznachrichtenticker

  • vor 13 Stunden
  • Nachdem sich der Corona-Verdachtsfall beim Deggendorfer SC nicht bestätigte, nimmt der Süd-Oberligist bereits am Montag den Trainingsbetrieb wieder auf. Dem geplanten Heimspiel am Freitag gegen den EV Lindau sollte damit nichts im Wege stehen.
  • vor 13 Stunden
  • Die Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) müssen bis Saisonende auf Routinier Vitalij Aab verzichten. Der 41-jährige Angreifer muss sich einer Schulteroperation unterziehen. Glück hatte hingegen Milan Kostourek, der aufgrund seines Stockstichs am Sonntag nur für eine Partie gesperrt wurde.
  • vor 16 Stunden
  • Der Anfang März auslaufende Vertrag von Mario Lamoureux (32) bei den Tölzer Löwen wird nicht verlängert. Der US-Angreifer war Anfang Januar als Ersatz für den verletzten Tyler McNeely gekommen und verbuchte in 18 DEL2-Partien 20 Punkte (acht Tore, zwölf Assists). McNeely ist nun aber wieder genesen.
  • vor 19 Stunden
  • Alex Lambacher von den Augsburger Panthern muss sich einer Hüftoperation unterziehen. Für den italienischen Nationalstürmer mit deutschem Pass ist die Saison 2020/21 damit vorzeitig beendet. Der 24-Jährige bestritt in der laufenden Spielzeit 18 Partien (ein Tor, zwei Assists) in der PENNY DEL.
  • gestern
  • Die Saale Bulls Halle haben den Vertrag mit Angreifer Frantisek Wagner einvernehmlich aufgelöst. Der 24-jährige Angreifer war erst im Januar von den Bayreuth Tigers (DEL2) zum Nord-Oberligisten gewechselt. Für Halle erzielte der Tscheche mit deutschem Pass in sieben Partien einen Treffer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige