Anzeige
Anzeige
Dienstag, 29. März 2022

Bayernliga EHC Klostersee dreht das Finale und krönt sich als Bayerischer Meister

Im entscheidenden dritten Finale setzte sich Klostersee gegen Miesbach durch.
Foto: Wimösterer

Der EHC Klostersee ist Bayernliga-Meister. Im rasanten, alles entscheidenden dritten Finale setzte sich Dominik Quinlans Team mit 4:1 gegen den TEV Miesbach durch. Der Champion hat nun die Möglichkeit, in die Oberliga Süd aufzusteigen. Ob die Grafinger davon Gebrauch machen, entscheidet sich in den kommenden Wochen.

Miesbach hatte das erste Finalspiel in Grafing mit 3:1 gewonnen, Klostersee hielt die Serie aber durch einen 5:2-Sieg in Miesbach offen. Auch im dritten Finale zeigte sich, dass beide Teams auf ähnlichem, Oberliga-würdigem Niveau agieren.

Andreas Nowak brachte die Gäste vor 1.520 Zuschauern in der „Scheune“ mit einem verdeckten Handgelenksschuss aus der Distanz in Front (7.). Im zweiten Drittel riss Klostersee das Spiel zunehmend an sich und glich kurz nach Spielhälfte durch einen technisch feinen Treffer Florian Engels aus. Die Grafinger verpassten, lange in Überzahl, nachzulegen. Die Partie blieb spannend, die Torhüter rückten in den Fokus.

Engel mit einem Solo quer durchs Miesbacher Drittel brachte Klostersee zwölf Minuten vor Ende mit 2:1 in Front. In einer fünfminütigen Überzahl staubte Engel Bob Wrens Querpass zum Hattrick ab – 3:1 siebeneinhalb Minuten vor Ende. Engel nutzte das Empty-Net vier Sekunden vor Ende zum 4:1-Endstand.

Das Spiel im Stenogramm:

EHC Klostersee – TEV Miesbach
4:1 (0:1, 1:0, 2:0)
Tore:
0:1 (7.) Nowak, 1:1 (31.) Engel, 2:1 (48.) Engel, 3:1 (53.) Engel (PP1), 4:1 (60.) Engel; Strafminuten: Klostersee 8, Miesbach 23 + Spieldauer-Disziplinarstrafe Deml; Zuschauer: 1.520.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Bittere Nachricht für die Passau Black Hawks: Beim 1:11 gegen die Blue Devils Weiden verletzten sich Topscorer Carter Popoff (Gesicht, Saisonaus droht) und Daniel Maul schwer. Nähere Informationen erwartet der Oberligist in der kommenden Woche.
  • gestern
  • Justin Köpf (20) wechselt vom Deggendorfer SC (Oberliga Süd) zu den Saale Bulls Halle. Der Backup-Torhüter der Niederbayern (zwei Saisoneinsätze) verstärkt den Club aus der Oberliga Nord bis zum Saisonende.
  • gestern
  • Verteidiger Kai Zernikel (19) von den Schwenninger Wild Wings (PENNY DEL) erhält eine Förderlizenz für die Blue Devils Weiden (Oberliga Süd).
  • vor 2 Tagen
  • Rolf van Hauten, ehemaliger Manager der Düsseldorfer EG, ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Dies gab der DEL-Club am Donnerstag bekannt. Van Hauten war in den 80er und 90er Jahren auf verschiedenen Posten bei der DEG tätig, unter anderem auch bei den Profis als Manager und Geschäftsführer.
  • vor 3 Tagen
  • Die Eisbären Berlin wollen bis 2040 klimaneutral arbeiten. Wie der amtierende Meister der PENNY DEL mitteilt, habe er bereits eine Klimabilanz erstellt und CO2-Einsparungsmaßnahmen getroffen, etwa in der Logistik und Hallenbeleuchtung.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige