Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 28. November 2018

Frage der Woche Gelingt der deutschen U20-Nationalmannschaft der Aufstieg in die Top-Division?

Top-Talent Dominik Bokk will mit der deutschen U20-Nationalmannschaft bei der Heim-WM in Füssen den Aufstieg schaffen.

Foto: Rappel

Am Sonntag, den 9. Dezember, beginnt in Füssen die U20-Weltmeisterschaft Division IA. Für die deutsche Mannschaft von U20-Bundestrainer Christian Künast ist es der nächste Versuch, in die Top-Division zurückzukehren. Und mit Namen wie Dominik Bokk von den Växjö Lakers, Tim Wohlgemuth vom ERC Ingolstadt oder Münchens Dennis Lobach ist der deutsche Kader durchaus prominent und stark besetzt. Auch wenn hinter dem momentan verletzten Mannheimer Moritz Seider noch ein Fragezeichen steht, darf das DEB-Team gerade nach dem Erfolg beim Vorbereitungsturnier in Deggendorf vor drei Wochen frohen Mutes in die WM gehen.

Mit Frankreich, Lettland, Norwegen, Österreich und Weißrussland wartet aber auch starke Konkurrenz auf Bokk und Co. All dies sind Nationen, die im Seniorenbereich in den vergangenen Jahren bei A-Weltmeisterschaften vertreten waren und dies entsprechend auch im Nachwuchs anstreben. Die Mission Aufstieg wird für die deutsche U20-Nationalmannschaft trotz des Heimvorteils ein schweres Unterfangen.

In unserer Frage der Woche wollen wir nun von Ihnen wissen, ob es der deutschen U20 zum Abschied von Christian Künast (er wird bekanntlich ab Januar Frauennationaltrainer) gelingt, in die Top-Gruppe aufzusteigen? Ihre Meinung zählt! Die Abstimmung läuft bis Samstag, den 1. Dezember, um 12:00 Uhr. Die Auswertung gibt es wie gewohnt in unserer nächsten Printausgabe am Dienstag, den 4. Dezember.

Sebastian Saradeth

Schafft die deutsche U20 den Aufstieg?

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 21 Stunden
  • Alexander Preibisch wird den Bietigheim Steelers (DEL2) aufgrund einer starken Knochenprellung mindestens vier Wochen fehlen. Der Angreifer hatte sich die Verletzung am vergangenen Freitag bei einem Kniecheck von Max French (Tölzer Löwen), der dafür fünf Spiele gesperrt wurde, zugezogen.
  • vor 21 Stunden
  • Ausschließlich beim CHL-Spiel in Mannheim am Dienstag besteht bei Abschluss eines Eishockey-NEWS-Abos für Interessierte eine einzigartige Prämienauswahl: Ein aktuelles Adler-Fantrikot nach Wahl (gegen geringe Zuzahlung) oder ein Trikot der Toronto Maple Leafs mit deren ehemaligem Spieler Ben Smith.
  • gestern
  • Die Adler Mannheim haben einen neuen Liga- und Vereinsrekord aufgestellt: Wie der DEL-Club am Montag bekanntgab, sind bereits über 8.000 (!) Dauerkarten verkauft worden. Auf Rang zwei der inoffiziellen DEL-Rangliste folgen die Eisbären Berlin mit knapp 6.000 verkauften Dauerkarten.
  • gestern
  • Angreifer Samir Kharboutli wird dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) mehrere Monate fehlen. Der 20-jährige Tscheche hat sich am Sonntag im Ligaspiel gegen die Selber Wölfe verletzt und muss am Mittwoch operiert werden.
  • gestern
  • Spiel der Woche in der DEL2: Auf dem Sender eoTV - European Originals wird am Dienstag (15. Oktober) das Spiel zwischen den Tölzer Löwen und dem EV Landshut vom Sonntag (Endstand 5:6 nach Verlängerung) um 21:15 Uhr in voller Länge ausgestrahlt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige