Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 19. Dezember 2018

Die besten Sprüche der Woche „Ich komme mir vor, als stünde ich in der Wüste und finde kein Wasser“ – Clément Jodoin

<p>Ist derzeit alles andere als zufrieden mit den Heim-Auftritten seiner Mannschaft: Berlins Trainer Clément Jodon.<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Ist derzeit alles andere als zufrieden mit den Heim-Auftritten seiner Mannschaft: Berlins Trainer Clément Jodon.
Foto: City-Press

In dieser Woche bringt uns Marcel Goc bei den besten Sprüchen ins Grübeln, während sein Adler-Teamkollege Marcus Kink über das Band der Silberhelden redet. Bei der U20 herrscht natürlich eitel Sonnenschein nach dem Aufstieg in die Top-Division, doch Bald-Ex-Trainer Christian Künast betont den weiten Weg, den das deutsche Eishockey noch vor sich hat. Was erst eher Spaß war, dürfte jetzt so gut wie alle Deggendorfer freuen - Freude hat Hans Kossmann mit seinen Special Teams dagegen momentan weniger, genauso wie Clément Jodoin mit den Heimauftritten seiner Berliner Eisbären.

In der DEL2 liefert Saku Salminen eine plausible Erklärung für seine Spielweise, Olafr Schmidt beschreibt seine kognitiven Fähigkeiten bei Rückschlägen und Christof Kreutzer ist ungewohnt uninformiert über Vorgänge bei der Düsseldorfer EG. Aus der Oberliga werden Rufe nach einer besseren Lichtqualität laut, während der finanzielle Hilferuf aus Hamburg natürlich nicht spurlos an den Spielern vorbeigeht.

Die besten Zitate der Woche (12 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 22 Minuten
  • Mit dem 20-jährigen Peter Spornberger steht der fünfte Verteidiger im Kader des EHC Freiburg fest. Er kommt von der U20 des Kölner EC. Der italienische Nachwuchsnationalspieler, der auch vier Spiele in der A-Nationalmannschaft vorzuweisen hat, wird noch vor der Saison einen deutschen Pass erhalten.
  • vor 2 Stunden
  • Verteidiger Andrew MacDonald (32), dessen Kontrakt mit bisher durschnittlich fünf Millionen US-Dollar zu Buche schlug, ist von den Philadelphia Flyers auf die Waiver-Liste gesetzt worden, um seinen Vertrag mit noch einem Jahr Laufzeit aufzulösen.
  • vor 2 Stunden
  • Die Los Angeles Kings haben den jährlich sieben Millionen US-Dollar schweren Vertrag mit Verteidiger-Routinier Dion Phaneuf vorzeitig beendet. Der Kontrakt wäre noch zwei Spielzeiten gelaufen. Der 34-Jährige kam 2018/19 in 67 Partien auf lediglich einen Treffer und fünf Vorlagen.
  • gestern
  • Verteidiger Stefan Rott bleibt dem EV Füssen auch nach dem Aufstieg in die Oberliga Süd erhalten. Der 30-Jährige steuerte zur Meisterschaft und der damit verbundenen Rückkehr in die Drittklassigkeit in 48 Partien 19 Torvorlagen bei.
  • gestern
  • Stürmer Jordan Eberle (29) hat einen neuen Fünfjahresvertrag bei den New York Islanders unterschrieben und verdient jährlich 5,5 Mio. US-Dollar. Während er in der Hauptrunde mit 19 Toren und 18 Assists in 78 Partien enttäuschte, war er mit neun Punkten in acht Playoff-Spielen bester Isles-Scorer.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige