Anzeige
Anzeige
Sonntag, 28. April 2019

Lucas Raymond mit Hattrick Schwedens U18 holt dank 4:3 nach Verlängerung gegen Russland Gold – USA gewinnt Bronze, Schweiz hält die Klasse

Die U18-Junioren Schwedens haben sich vor heimischer Kulisse den Titel gesichert.
Foto: Robanser

Schweden hat sich erstmals die Krone bei den U18-Junioren aufgesetzt und Russland in einem dramatischen Finale mit 4:3 (1:0, 1:1, 1:2, 1:0) nach Verlängerung bezwungen. Überragender Akteur auf dem Eis vor 5.602 im Fjällräven Center in Örnsköldsvik war der 17-jährige Flügelstürmer Lucas Raymond, der einen Hattrick erzielte - darunter war auch das siegbringende Tor in der 66. Minute.

Die ersten Minuten verliefen ohne einen Treffer, dann jedoch schritt Raymond erstmals zur Tat, narrte Verteidiger Alexander Kirpichnikov und brachte die Tre Kronor mit 1:0 in Führung (10.). Als Simon Holmström in der 23. Minute zum 2:0 nachlegte, schien für die Gastgeber alles nach Plan zu laufen. Dann aber drehten Vasili Podkolzin (nach Videobeweis, 32.), Rodion Amirov (41.) und Maxim Groshev (51.) die Partie zugunsten der Russen, die im Halbfinale schon die USA aus dem Rennen um Gold geworfen hatten. Die Antwort der Skandinavier, oder besser gesagt die von Raymond, hätte aber nicht besser ausfallen können: Der Angreifer von Frölunda Göteborg, der als einer der Top-Picks für den NHL-Draft 2020 gilt, glich nur 25 Sekunden nach der Führung der Sbornaja aus. Nach 65:44 gespielten Minuten sollte er sich schließlich endgültig zum Mann des Abends aufschwingen, als er die Scheibe mit seinem dritten Tor in den Winkel setzte.

Die US-Auswahl, vor dem Turnier einer der heiß gehandelten Gold-Kandidaten, hat derweil zumindest Bronze geholt und den Erzrivalen aus Kanada im kleinen Finale mit 5:2 (1:1, 3:0, 1:1) bezwungen. Der mutmaßliche Nummer-eins-Pick im NHL-Draft 2019, Jack Hughes, steuerte mit einem Treffer sowie zwei Vorlagen drei weitere Scorer-Punkte zum Erfolg der US-Boys bei und sicherte sich mit insgesamt neun Toren und elf Vorlagen in nur sieben Partien die Scorer-Krone. Mit nunmehr 32 Punkten stellte der 17-jährige Center noch dazu einen neuen U18-WM-Rekord auf, während Mannschaftskollege Cole Caufield (ebenfalls für Runde eins gehandelt) mit 14 Treffern den von keinem Geringeren als Alex Ovechkin aus dem Jahre 2002 einstellte. Verteidiger Cam York, der mutmaßlich ebenso in der ersten Runde gedraftet wird, war im Spiel um Platz drei doppelt erfolgreich und gab ebenfalls einen Assist.

Großer Jubel herrschte unterdessen auch auf Schweizer Seite: Die Nati hat sich im alles entscheidenden Spiel 3 der Relegation mit 6:3 (2:2, 1:0, 3:1) gegen die Slowakei durchgesetzt und kann sich über den Klassenerhalt freuen. Die Slowakei hingegen muss den Gang in die Division IA antreten. Den frei gewordenen Platz nimmt bekanntlich die deutsche U18 nach ihrem vor Kurzem erfolgten Aufstieg ein. Noah Fuss, Jeremy Zürcher und Jannik Canova trafen jeweils einmal selbst und gaben eine Vorlage. In den beiden Duellen zuvor hatte zunächst die Schweiz in Spiel 1 mit 4:1 vorgelegt und die Slowakei in Spiel 2 mit 4:3 gekontert.

Michael Bayer


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 15 Stunden
  • Die Ergebnisse aus der NHL vom Freitag: Toronto - Boston 2:4, New Jersey - Pittsburgh 2:1, Washington - Montreal 2:5, Columbus - St. Louis 3:2 n.V., Ottawa - Philadelphia 2:1
  • gestern
  • Leopold Trautmann verlässt die Höchstadt Alligators nach 14 Spielen (keine Punkte) bereits wieder. Der 20-jährige Verteidiger, der im Sommer von der U20 des EHC 80 Nürnberg zum Süd-Oberligisten wechselte, konnte sich nicht durchsetzen und schließt sich nun dem Landesligisten EV Pegnitz an.
  • gestern
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben den zunächst befristeten Vertrag mit Angreifer Joonas Toivanen bis Saisonende verlängert. Der 28-jährige Finne kam in seinen bisherigen neun Spielen für den Nord-Oberligisten zu je vier Treffern und vier Assists.
  • vor 2 Tagen
  • Dominik Kahun und seine Teamkollegen der Pittsburgh Penguins müssen mindestens sechs Wochen ohne Kapitän und Superstar Sidney Crosby auskommen. Der Center musste sich eine Verletzung an der Rumpfmuskulatur beheben lassen, wegen der er seit vergangenem Samstag ausgefallen war.
  • vor 2 Tagen
  • Die Ravensburg Towerstars aus der DEL2 müssen voraussichtlich bis zum Weihnachts- und Jahreswechselprogramm auf Stürmer Tero Koskiranta verzichten. Der 35-jährige Finne erlitt eine Unterkörperverletzung, die konservativ behandelt wird.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige