Anzeige
Anzeige
Sonntag, 28. April 2019

Lucas Raymond mit Hattrick Schwedens U18 holt dank 4:3 nach Verlängerung gegen Russland Gold – USA gewinnt Bronze, Schweiz hält die Klasse

Die U18-Junioren Schwedens haben sich vor heimischer Kulisse den Titel gesichert.
Foto: Robanser

Schweden hat sich erstmals die Krone bei den U18-Junioren aufgesetzt und Russland in einem dramatischen Finale mit 4:3 (1:0, 1:1, 1:2, 1:0) nach Verlängerung bezwungen. Überragender Akteur auf dem Eis vor 5.602 im Fjällräven Center in Örnsköldsvik war der 17-jährige Flügelstürmer Lucas Raymond, der einen Hattrick erzielte - darunter war auch das siegbringende Tor in der 66. Minute.

Die ersten Minuten verliefen ohne einen Treffer, dann jedoch schritt Raymond erstmals zur Tat, narrte Verteidiger Alexander Kirpichnikov und brachte die Tre Kronor mit 1:0 in Führung (10.). Als Simon Holmström in der 23. Minute zum 2:0 nachlegte, schien für die Gastgeber alles nach Plan zu laufen. Dann aber drehten Vasili Podkolzin (nach Videobeweis, 32.), Rodion Amirov (41.) und Maxim Groshev (51.) die Partie zugunsten der Russen, die im Halbfinale schon die USA aus dem Rennen um Gold geworfen hatten. Die Antwort der Skandinavier, oder besser gesagt die von Raymond, hätte aber nicht besser ausfallen können: Der Angreifer von Frölunda Göteborg, der als einer der Top-Picks für den NHL-Draft 2020 gilt, glich nur 25 Sekunden nach der Führung der Sbornaja aus. Nach 65:44 gespielten Minuten sollte er sich schließlich endgültig zum Mann des Abends aufschwingen, als er die Scheibe mit seinem dritten Tor in den Winkel setzte.

Die US-Auswahl, vor dem Turnier einer der heiß gehandelten Gold-Kandidaten, hat derweil zumindest Bronze geholt und den Erzrivalen aus Kanada im kleinen Finale mit 5:2 (1:1, 3:0, 1:1) bezwungen. Der mutmaßliche Nummer-eins-Pick im NHL-Draft 2019, Jack Hughes, steuerte mit einem Treffer sowie zwei Vorlagen drei weitere Scorer-Punkte zum Erfolg der US-Boys bei und sicherte sich mit insgesamt neun Toren und elf Vorlagen in nur sieben Partien die Scorer-Krone. Mit nunmehr 32 Punkten stellte der 17-jährige Center noch dazu einen neuen U18-WM-Rekord auf, während Mannschaftskollege Cole Caufield (ebenfalls für Runde eins gehandelt) mit 14 Treffern den von keinem Geringeren als Alex Ovechkin aus dem Jahre 2002 einstellte. Verteidiger Cam York, der mutmaßlich ebenso in der ersten Runde gedraftet wird, war im Spiel um Platz drei doppelt erfolgreich und gab ebenfalls einen Assist.

Großer Jubel herrschte unterdessen auch auf Schweizer Seite: Die Nati hat sich im alles entscheidenden Spiel 3 der Relegation mit 6:3 (2:2, 1:0, 3:1) gegen die Slowakei durchgesetzt und kann sich über den Klassenerhalt freuen. Die Slowakei hingegen muss den Gang in die Division IA antreten. Den frei gewordenen Platz nimmt bekanntlich die deutsche U18 nach ihrem vor Kurzem erfolgten Aufstieg ein. Noah Fuss, Jeremy Zürcher und Jannik Canova trafen jeweils einmal selbst und gaben eine Vorlage. In den beiden Duellen zuvor hatte zunächst die Schweiz in Spiel 1 mit 4:1 vorgelegt und die Slowakei in Spiel 2 mit 4:3 gekontert.

Michael Bayer


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Der 19-jährige Kölner Förderlizenz-Stürmer Erik Betzold verlässt den EC Bad Nauheim und wechselt zum Ligakonkurrenten aus Freiburg. Dafür wurde Angreifer Luis Üffing aus der Domstadt mit einer Förderlizenz für die Kurstäder ausgestattet.
  • vor 2 Tagen
  • Alexander Preibisch wird den Bietigheim Steelers (DEL2) aufgrund einer starken Knochenprellung mindestens vier Wochen fehlen. Der Angreifer hatte sich die Verletzung am vergangenen Freitag bei einem Kniecheck von Max French (Tölzer Löwen), der dafür fünf Spiele gesperrt wurde, zugezogen.
  • vor 2 Tagen
  • Die Adler Mannheim haben einen neuen Liga- und Vereinsrekord aufgestellt: Wie der DEL-Club am Montag bekanntgab, sind bereits über 8.000 (!) Dauerkarten verkauft worden. Auf Rang zwei der inoffiziellen DEL-Rangliste folgen die Eisbären Berlin mit knapp 6.000 verkauften Dauerkarten.
  • vor 2 Tagen
  • Angreifer Samir Kharboutli wird dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) mehrere Monate fehlen. Der 20-jährige Tscheche hat sich am Sonntag im Ligaspiel gegen die Selber Wölfe verletzt und muss am Mittwoch operiert werden.
  • vor 2 Tagen
  • Spiel der Woche in der DEL2: Auf dem Sender eoTV - European Originals wird am Dienstag (15. Oktober) das Spiel zwischen den Tölzer Löwen und dem EV Landshut vom Sonntag (Endstand 5:6 nach Verlängerung) um 21:15 Uhr in voller Länge ausgestrahlt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige