Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 16. Mai 2019

Hatte Amt bereits interimsweise inne Franziska Busch ab 1. Juni hauptamtliche Trainerin der U18-Juniorinnen des DEB

Franziska Busch bleibt dem U18-Frauennationalteam auch in Zukunft erhalten, ab 1. Juni jedoch in hauptamtlicher Funktion.
Foto: DEB

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) setzt die Zusammenarbeit mit Franziska Busch fort. Die bisherige U18-Interimstrainerin wird ab 1. Juni in hauptamtlicher Funktion die U18 Frauen-Nationalmannschaft betreuen, wie der Verband am Donnerstagnachmittag bekannt gab.

Bereits seit November 2018 hatte Busch die DEB-Auswahl als Interimstrainerin betreut und schon beim Vier-Nationen-Turnier in Bad Tölz die Leitung der U18 Frauen-Nationalmannschaft übernommen. Ebenso hatte sie bei der 2019 IIHF U18 Eishockey Frauen-Weltmeisterschaft Division IA, welche vom 7. bis 13. Januar 2019 im österreichischen Radenthein stattfand, bereits das Sagen hinter der Bande. Dort wurde der direkte Wiederaufstieg in die Top-Division nach dem 1:5 im letzten Spiel gegen die Slowakei, die dadurch Platz eins erreichte, knapp verpasst. Die ehemalige Nationalspielerin (220 Länderspiele) arbeitete bereits zuvor für den Verband als Honorartrainerin im Bereich der Nachwuchs-Nationalmannschaften.

Stefan Schaidnagel, DEB-Sportdirektor, sagte zur bekannt gegebenen Personalie: "Mit Franziska Busch bekommt das Fraueneishockey, insbesondere die U18-Nationalmannschaft eine Trainerin, welche sinnbildlich für die positive Entwicklung des Frauenbereichs steht. Franziska wird mit ihren Ideen und Vorstellungen zusammen mit Christian Künast den systematischen Aufbau und die Optimierung des Fraueneishockeys vorantreiben. Wir sind froh, dieses Hauptamt mit ihr kompetent besetzen zu können und freuen uns auf die Zusammenarbeit."

"Ich freue mich sehr über das Vertrauen der Sportlichen Leitung. Zukünftig werde ich in hauptamtlicher Funktion noch enger mit Frauen-Bundestrainer Christian Künast zusammenarbeiten und mit seinem Input die U18-Nationalmannschaft betreuen. Ich freue mich, durch die Tätigkeit bei der U18 und die Kooperation mit den Honorartrainern der jüngeren Mannschaften meinen Teil für eine einheitliche Philosophie und Ausrichtung der Frauen-Nationalmannschaften beizutragen", äußerte sich Busch selbst zu ihrer in Kürze hauptamtlich ausgeführten Tätigkeit.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Der 19-jährige Kölner Förderlizenz-Stürmer Erik Betzold verlässt den EC Bad Nauheim und wechselt zum Ligakonkurrenten aus Freiburg. Dafür wurde Angreifer Luis Üffing aus der Domstadt mit einer Förderlizenz für die Kurstäder ausgestattet.
  • vor 2 Tagen
  • Alexander Preibisch wird den Bietigheim Steelers (DEL2) aufgrund einer starken Knochenprellung mindestens vier Wochen fehlen. Der Angreifer hatte sich die Verletzung am vergangenen Freitag bei einem Kniecheck von Max French (Tölzer Löwen), der dafür fünf Spiele gesperrt wurde, zugezogen.
  • vor 2 Tagen
  • Die Adler Mannheim haben einen neuen Liga- und Vereinsrekord aufgestellt: Wie der DEL-Club am Montag bekanntgab, sind bereits über 8.000 (!) Dauerkarten verkauft worden. Auf Rang zwei der inoffiziellen DEL-Rangliste folgen die Eisbären Berlin mit knapp 6.000 verkauften Dauerkarten.
  • vor 2 Tagen
  • Angreifer Samir Kharboutli wird dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) mehrere Monate fehlen. Der 20-jährige Tscheche hat sich am Sonntag im Ligaspiel gegen die Selber Wölfe verletzt und muss am Mittwoch operiert werden.
  • vor 2 Tagen
  • Spiel der Woche in der DEL2: Auf dem Sender eoTV - European Originals wird am Dienstag (15. Oktober) das Spiel zwischen den Tölzer Löwen und dem EV Landshut vom Sonntag (Endstand 5:6 nach Verlängerung) um 21:15 Uhr in voller Länge ausgestrahlt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige