Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 16. Mai 2019

Hatte Amt bereits interimsweise inne Franziska Busch ab 1. Juni hauptamtliche Trainerin der U18-Juniorinnen des DEB

Franziska Busch bleibt dem U18-Frauennationalteam auch in Zukunft erhalten, ab 1. Juni jedoch in hauptamtlicher Funktion.
Foto: DEB

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) setzt die Zusammenarbeit mit Franziska Busch fort. Die bisherige U18-Interimstrainerin wird ab 1. Juni in hauptamtlicher Funktion die U18 Frauen-Nationalmannschaft betreuen, wie der Verband am Donnerstagnachmittag bekannt gab.

Bereits seit November 2018 hatte Busch die DEB-Auswahl als Interimstrainerin betreut und schon beim Vier-Nationen-Turnier in Bad Tölz die Leitung der U18 Frauen-Nationalmannschaft übernommen. Ebenso hatte sie bei der 2019 IIHF U18 Eishockey Frauen-Weltmeisterschaft Division IA, welche vom 7. bis 13. Januar 2019 im österreichischen Radenthein stattfand, bereits das Sagen hinter der Bande. Dort wurde der direkte Wiederaufstieg in die Top-Division nach dem 1:5 im letzten Spiel gegen die Slowakei, die dadurch Platz eins erreichte, knapp verpasst. Die ehemalige Nationalspielerin (220 Länderspiele) arbeitete bereits zuvor für den Verband als Honorartrainerin im Bereich der Nachwuchs-Nationalmannschaften.

Stefan Schaidnagel, DEB-Sportdirektor, sagte zur bekannt gegebenen Personalie: "Mit Franziska Busch bekommt das Fraueneishockey, insbesondere die U18-Nationalmannschaft eine Trainerin, welche sinnbildlich für die positive Entwicklung des Frauenbereichs steht. Franziska wird mit ihren Ideen und Vorstellungen zusammen mit Christian Künast den systematischen Aufbau und die Optimierung des Fraueneishockeys vorantreiben. Wir sind froh, dieses Hauptamt mit ihr kompetent besetzen zu können und freuen uns auf die Zusammenarbeit."

"Ich freue mich sehr über das Vertrauen der Sportlichen Leitung. Zukünftig werde ich in hauptamtlicher Funktion noch enger mit Frauen-Bundestrainer Christian Künast zusammenarbeiten und mit seinem Input die U18-Nationalmannschaft betreuen. Ich freue mich, durch die Tätigkeit bei der U18 und die Kooperation mit den Honorartrainern der jüngeren Mannschaften meinen Teil für eine einheitliche Philosophie und Ausrichtung der Frauen-Nationalmannschaften beizutragen", äußerte sich Busch selbst zu ihrer in Kürze hauptamtlich ausgeführten Tätigkeit.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 15 Stunden
  • Die Ergebnisse aus der NHL vom Freitag: Toronto - Boston 2:4, New Jersey - Pittsburgh 2:1, Washington - Montreal 2:5, Columbus - St. Louis 3:2 n.V., Ottawa - Philadelphia 2:1
  • gestern
  • Leopold Trautmann verlässt die Höchstadt Alligators nach 14 Spielen (keine Punkte) bereits wieder. Der 20-jährige Verteidiger, der im Sommer von der U20 des EHC 80 Nürnberg zum Süd-Oberligisten wechselte, konnte sich nicht durchsetzen und schließt sich nun dem Landesligisten EV Pegnitz an.
  • gestern
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben den zunächst befristeten Vertrag mit Angreifer Joonas Toivanen bis Saisonende verlängert. Der 28-jährige Finne kam in seinen bisherigen neun Spielen für den Nord-Oberligisten zu je vier Treffern und vier Assists.
  • vor 2 Tagen
  • Dominik Kahun und seine Teamkollegen der Pittsburgh Penguins müssen mindestens sechs Wochen ohne Kapitän und Superstar Sidney Crosby auskommen. Der Center musste sich eine Verletzung an der Rumpfmuskulatur beheben lassen, wegen der er seit vergangenem Samstag ausgefallen war.
  • vor 2 Tagen
  • Die Ravensburg Towerstars aus der DEL2 müssen voraussichtlich bis zum Weihnachts- und Jahreswechselprogramm auf Stürmer Tero Koskiranta verzichten. Der 35-jährige Finne erlitt eine Unterkörperverletzung, die konservativ behandelt wird.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige