Anzeige
Anzeige
Dienstag, 30. Juli 2019

Youngster besetzt Kontingentstelle Samir Kharboutli wechselt zu den ECDC Memmingen Indians – Deutscher Pass womöglich in Aussicht

Samir Kharboutli wechselt aus der U20 des ERC Ingolstadt zu den ECDC Memmingen Indians in die Oberliga Süd.
Foto: Johannes Traub/ERC Ingolstadt

Wie Eishockey NEWS bereits vor mehreren Wochen andeutete, besetzt Samir Kharboutli in der kommenden Saison - neben Brad Snetsinger - die zweite Kontingentstelle bei den ECDC Memmingen Indians. Der 20-Jährige kommt aus der U20 des ERC Ingolstadt zu den Indians. Für den Nachwuchs der Schanzer war er seit 2016 aktiv. Im vergangenen Sommer absolvierte Kharboutli, der sich nach eigener Aussage "auf die Chance in Memmingen freut", die komplette Vorbereitung mit den Profis des ERC.

Der Flügelspieler erzielte in der U20 DNL Division II in der vergangenen Saison 90 Scorerpunkte (35 Tore, 55 Vorlagen) in 35 Spielen. "Wir sehen bei Samir eine Menge Talent, daher haben wir uns entschieden, ihm eine Chance in Memmingen zu bieten, auch wenn er gerade erst 20 Jahre alt geworden ist", erklärt der Sportliche Leiter Sven Müller die mutige, weil etwas ungewöhnliche Besetzung der Kontingentstelle.

Da Kharboutli jedoch bereits seit einigen Jahren in Deutschland ist, besteht angeblich auch die Chance, dass er zeitnah einen deutschen Pass bekommt. Damit wäre für Memmingen ein ähnliches Modell wie in der Vorsaison möglich, als Lubor Pokovic eingebürgert worden war und anschließend der Litauer Tadas Kumeliauskas (jetzt EV Landshut/DEL2), der mit 24 Punkten (darunter 16 Treffern) in 14 Hauptrundenpartien maßgeblichen Anteil am erstmaligen Erreichen der Oberliga-Playoffs der Indians hatte, nachverpflichtet werden konnte.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Der 19-jährige Kölner Förderlizenz-Stürmer Erik Betzold verlässt den EC Bad Nauheim und wechselt zum Ligakonkurrenten aus Freiburg. Dafür wurde Angreifer Luis Üffing aus der Domstadt mit einer Förderlizenz für die Kurstäder ausgestattet.
  • vor 2 Tagen
  • Alexander Preibisch wird den Bietigheim Steelers (DEL2) aufgrund einer starken Knochenprellung mindestens vier Wochen fehlen. Der Angreifer hatte sich die Verletzung am vergangenen Freitag bei einem Kniecheck von Max French (Tölzer Löwen), der dafür fünf Spiele gesperrt wurde, zugezogen.
  • vor 2 Tagen
  • Die Adler Mannheim haben einen neuen Liga- und Vereinsrekord aufgestellt: Wie der DEL-Club am Montag bekanntgab, sind bereits über 8.000 (!) Dauerkarten verkauft worden. Auf Rang zwei der inoffiziellen DEL-Rangliste folgen die Eisbären Berlin mit knapp 6.000 verkauften Dauerkarten.
  • vor 2 Tagen
  • Angreifer Samir Kharboutli wird dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) mehrere Monate fehlen. Der 20-jährige Tscheche hat sich am Sonntag im Ligaspiel gegen die Selber Wölfe verletzt und muss am Mittwoch operiert werden.
  • vor 2 Tagen
  • Spiel der Woche in der DEL2: Auf dem Sender eoTV - European Originals wird am Dienstag (15. Oktober) das Spiel zwischen den Tölzer Löwen und dem EV Landshut vom Sonntag (Endstand 5:6 nach Verlängerung) um 21:15 Uhr in voller Länge ausgestrahlt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige