Anzeige
Anzeige
Freitag, 3. Januar 2020

Halbfinals bei der U20-WM komplett Finnland und Schweden setzen sich durch – Schweiz und Slowakei mögliche deutsche Gruppengegner in Kanada

Mit zwei Treffern trug Nils Höglander zum 5:0-Erfolg der Schweden gegen Gastgeber Tschechien bei.

Foto: imago images/ Bilbyran/ Simon Hastegard

Nach Russland und Kanada hat Finnland als drittes Team das Halbfinalticket bei der U20-Weltmeisterschaft gebucht. Der amtierende Weltmeister gewann sein Viertelfinale in Trinec denkbar knapp gegen die USA mit 1:0. Für den Siegtreffer sorgte Angreifer Joonas Oden von KooKoo zu Beginn des Schlussdrittels in Überzahl.

Im vierten und letzten Viertelfinale feierte unterdessen Schweden in Ostrau gegen Gastgeber Tschechien einen souveränen 5:0-Erfolg. Nils Höglander (2), Hugo Gustafsson, Victor Söderström und David Gustafsson waren dabei für die Tre Kronor erfolgreich, die damit im Halbfinale auf Russland treffen. Das zweite Semifinale bestreiten Kanada und Finnland.

Durch die Viertelfinalergebnisse steht auch fest, dass die deutsche U20 im Falle des Klassenerhalts im kommenden Jahr in der Vorrunde auf die Schweiz sowie die Slowakei trifft. Die weiteren Gegner bei der Weltmeisterschaft, die in Edmonton und Red Deer ausgetragen wird, werden der amtierende Weltmeister und der Viertplatzierte sein.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Nickolas Bovenschen hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der 35-jährige Verteidiger steht seit 2016 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt in der laufenden Saison bis dato 37 Partien (zwei Tore, fünf Assists).
  • vor 10 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben ihr Nachholspiel der Oberliga Nord gegen den Krefelder EV 81 nach 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren und damit ihre letzte Chance auf das Erreichen der Pre-Playoffs verspielt. Den entscheidenden Treffer erzielte Michael Jamieson 1:02 Minuten vor dem Ende.
  • vor 17 Stunden
  • Die Hannover Scorpions erhalten ab dem kommenden Wochenende Unterstützung vom ehemaligen DEL-Spieler Marian Dejdar. Der 36-jährige Angreifer spielte schon in den vergangenen Saison für die Niedersachsen. Weiter offen ist hingegen die Trainerfrage beim Nord-Oberligisten.
  • gestern
  • Nord-Oberligist EXA IceFighters Leipzig muss bis auf Weiteres auf Goran Pantic und Antti Paavilainen verzichten. Pantic hatte die Partie am 14. Februar in Krefeld aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Ende führen können, Untersuchungen laufen noch. Paavilainen liegt mit einer Virusinfektion flach.
  • gestern
  • Lean Bergmann wurde von den San Jose Sharks zurück in den NHL-Kader berufen. Somit könnte der 21-Jährige beim Gastspiel der Sharks in Philadelphia in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu seinem neunten NHL-Einsatz kommen. Der letzte datiert vom 7. November des vergangenen Jahres.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige