Anzeige
Anzeige
Samstag, 4. Januar 2020

3:0 nach 235 Sekunden Kanada zerlegt Titelverteidiger Finnland und trifft im Finale der U20-Weltmeisterschaft auf Russland

Ty Dellandrea, Kevin Bahl und Aidan Dudas jubeln mit Connor McMichael, der Kanada beim WM-Halbfinalduell mit Finnland nach nicht einmal zwei Minuten in Führung brachte.
Foto: imago images/Bildbyran/Simon Hastegard

Russland hat als erste Mannschaft das Endspiel der U20-A-Weltmeisterschaft in Tschechien erreicht. Die Sbornaja setzte sich am Samstagnachmittag im Halbfinale in Ostrava mit 5:4 (3:2, 0:1, 1:1, 1:0) nach Verlängerung gegen Schweden durch. Zum Matchwinner avancierte dabei Center Ivan D. Morozov (SKA-Neva St. Petersburg/VHL), der die von Valeri Bragin trainierten Russen in der vierten Minute der Overtime in ihr erstes U20-WM-Endspiel seit dem Jahr 2016 schoss, nachdem er zuvor bereits in der regulären Spielzeit das zwischenzeitliche 1:1 (4.) für sein Team erzielt hatte. Morozovs Mannschaftskamerad Yegor Sokolov (Cape Breton Eagles/QMJHL) sowie der schwedische Defender Rasmus Sandin (Toronto Marlies/AHL), der außerdem die zwei übrigen Tore der Tre Kronor vorbereitete, trafen ebenfalls doppelt.

Im Finale trifft Russland auf Kanada. Die Mannschaft von Dale Hunter zerlegte Titelverteidiger Finnland am Samstagabend mit 5:0 Bereits nach 235 Sekunden führten die Ahornblätter durch Tore von Connor McMichael (London Knights/OHL), Alexis Lafrenière (Rimouski Océanic/QMJHL) und Jamie Drysdale (Erie Otters/OHL) mit 3:0 und ließen im weiteren Spielverlauf nichts mehr anbrennen. Ty Dellandrea (Flint Firebirds/OHL) erhöhte noch vor der ersten Pause, Top-Prospect Lafreniere erzielte im Mitteldrittel seinen zweiten Tagestreffer. Torhüter Joel Hofer (Portland Winterhawks/WHL) feierte einen 32-Save-Shutout.

Das Endspiel findet am Sonntagabend um 19 Uhr (live bei MagentaSport) in Ostrava statt. Darüber hinaus fällt am Sonntag auch die Entscheidung in der Relegationsserie um den Klassenerhalt zwischen Deutschland und Kasachstan. Auch diese Partie ist ab 11 Uhr live bei MagentaSport zu sehen.

Stefan Wasmer/Tim Heß


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Martin Davidek hat seinen Vertrag bei den Bayreuth Tigers um ein Jahr verlängert. Dies gab der Club aus der Zweiten Liga am Dienstag bekannt. Der Stürmer kam in der abgelaufenen Spielzeit in 33 Spielen auf zehn Tore und 15 Vorlagen.
  • vor 7 Stunden
  • Der Deggendorfer SC hat zwei Spieler von den EHF Passau Black Hawks (Bayernliga) zurückgeholt. Verteidiger Marius Wiederer erhält beim Süd-Oberligisten einen Kontrakt für die Spielzeit 2020/21, Angreifer Michel Limböck darf sich während der Vorbereitung im Tryout beweisen.
  • vor 15 Stunden
  • Dominik Piskor hat seinen Vertrag beim Herner EV um ein Jahr verlängert. Der 27-jährige Angreifer wechselte im Sommer 2019 vom ECDC Memmingen zum Nord-Oberligisten und kam in der Spielzeit 2019/20 in 44 Partien zu 23 Treffern sowie 13 Assists.
  • gestern
  • Der 22-jährige Defender Arne Uplegger hat seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert. In der letzten Spielzeit absolvierte Uplegger 51 Partien für die Blau-Weißen. Dabei erzielte der Abwehrspieler zwei Tore und steuerte sieben Vorlagen bei.
  • gestern
  • Der EV Landshut (DEL2) hat Nicolas Sauer verpflichtet und mit einem Einjahresvertrag ausgestattet. Der 21-jährige Angreifer kommt von den Eisbären Regensburg, für die er in der Saison 2019/20 in 48 Oberligaspielen neun Treffer erzielte und 13 Assists sammelte.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige