Anzeige
Anzeige
Freitag, 7. Februar 2020

13. Auflage des Turniers DEL U11 Cup am Wochenende erneut im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion

Gesucht: Der Nachfolger der Eisbären Juniors Berlin, die im vergangenen Jahr beim DEL U11 Cup triumphierten.
Foto: City-Press

Auch dieses Jahr kommt es zum DEL U11 Cup im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion – und zwar am morgigen Samstag, den 8. Februar und am Sonntag, den 9. Februar. Es wird die bereits 13. Auflage des Turniers sein, das vormals unter dem Namen Bambini Cup bekannt war.

Vergangenes Jahr triumphierte dabei der Nachwuchs der Eisbären Juniors Berlin, indem er die U11 des gastgebenden Augsburger EV im Finale mit 5:1 bezwang. Dieses Jahr bietet sich den Hauptstädtern die Chance zur Titelverteidigung. Mit am Start werden – wie auch schon vergangenes Jahr – U11-Nachwuchsteams fast aller DEL-Clubs sein. Das Teilnehmerfeld wird erneut durch den EV Landshut sowie die Starbulls Rosenheim komplettiert.

Am Samstag, den 8. Februar, werden von 7.30 Uhr bis 20.30 Uhr in drei Fünfer-Gruppen die Viertelfinalisten ausgespielt. Für die Runde der letzten acht qualifizieren sich die jeweiligen Gruppenersten und -zweiten sowie die beiden besten Gruppendritten. Tags darauf kommt es ab 8 Uhr bis 16.30 Uhr zu den K.-o.- und Platzierungsspielen. Des Weiteren spielen die drei Gruppenletzten die Plätze 13 bis 15 und die drei Gruppenvierten sowie der schlechteste Gruppendritte die Plätze neun bis zwölf aus. Der Eintritt während des gesamten Turniers ist frei.

Die Gruppen in der Übersicht (1 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Nickolas Bovenschen hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Der 35-jährige Verteidiger steht seit 2016 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt in der laufenden Saison bis dato 37 Partien (zwei Tore, fünf Assists).
  • vor 11 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben ihr Nachholspiel der Oberliga Nord gegen den Krefelder EV 81 nach 2:0-Führung noch mit 2:3 verloren und damit ihre letzte Chance auf das Erreichen der Pre-Playoffs verspielt. Den entscheidenden Treffer erzielte Michael Jamieson 1:02 Minuten vor dem Ende.
  • vor 18 Stunden
  • Die Hannover Scorpions erhalten ab dem kommenden Wochenende Unterstützung vom ehemaligen DEL-Spieler Marian Dejdar. Der 36-jährige Angreifer spielte schon in den vergangenen Saison für die Niedersachsen. Weiter offen ist hingegen die Trainerfrage beim Nord-Oberligisten.
  • gestern
  • Nord-Oberligist EXA IceFighters Leipzig muss bis auf Weiteres auf Goran Pantic und Antti Paavilainen verzichten. Pantic hatte die Partie am 14. Februar in Krefeld aus gesundheitlichen Gründen nicht zu Ende führen können, Untersuchungen laufen noch. Paavilainen liegt mit einer Virusinfektion flach.
  • gestern
  • Lean Bergmann wurde von den San Jose Sharks zurück in den NHL-Kader berufen. Somit könnte der 21-Jährige beim Gastspiel der Sharks in Philadelphia in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu seinem neunten NHL-Einsatz kommen. Der letzte datiert vom 7. November des vergangenen Jahres.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige