Anzeige
Anzeige
Freitag, 19. Juni 2020

Mitarbeiter positiv getestet Red-Bull-Akademie in Liefering am Freitag gesperrt und desinfiziert

In der Red-Bull-Akademie in Liefering ist ein Mitarbeiter positiv auf das Corona-Virus getestet worden.
Foto: imago images/Eibner Europa

Positiver Corona-Fall in der Red-Bull-Akademie im Salzburger Stadtteil Liefering: Weil sich ein Verwaltungsmitarbeiter der Eishockey-Abteilung im privaten Umfeld mit dem Corona-Virus angesteckt hat, wurde die gesamte Akademie am Freitag gesperrt und desinfiziert. Aus diesem Grund wurde auch kein Training abgehalten. Die infizierte Person habe sich in häusliche Quarantäne begeben, Kontaktpersonen wurden ausfindig gemacht und über den positiven Befund informiert. Weitere Tests sollen etwaige weitere Infektionen ans Tageslicht bringen. Wie ein Clubsprecher gegenüber Salzburg24 angab, soll der Betrieb jedoch bereits am kommenden Montag wieder aufgenommen werden.

Der ehemalige deutsche Nationaltorhüter und jetzige Akademie-Chef Helmut de Raaf sagte: „Unser vorrangiges Ziel ist es jetzt, eine weitere Verbreitung zu vermeiden und Mitarbeiter und Spieler entsprechend zu schützen. Aus diesem Grund haben wir sehr rasch und in Abstimmung mit den Behörden alle dafür notwendigen Maßnahmen ergriffen.“ Durch deren konsequente Umsetzung sei man überzeugt, dass die Spieler und Mitarbeiter keiner Gefahr ausgesetzt seien.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Goalie Craig Anderson (39) erhält keinen neuen Vertrag bei den Ottawa Senators mehr. Dies bestätigte General Manager Pierre Dorion am Mittwoch. Anderson war 2011 via Trade aus Colorado nach Ottawa gekommen und dort seitdem über weite Strecken die Nummer eins, etwa beim Conference-Finaleinzug 2017.
  • gestern
  • Die Krefeld Pinguine haben den Verbleib von Goalie Nils Kapteinat bestätigt. Der 20-Jährige spielte schon in der vergangenen Spielzeit für das Oberliga- sowie das DNL-Team des KEV und kam auch in der laufenden Saisonvorbereitung bereits für die Krefelder U23 zum Einsatz.
  • gestern
  • Mit der Verpflichtung von Christian Wendler hat der Herner EV sein Torhütertrio für die neue Saison komplettiert. Der 30-Jährige, der bereits zwischen 2015 und 2018 für den Nord-Oberligisten aktiv war, hütete in der Spielzeit 2019/20 das Tor der Füchse Duisburg (38 Einsätze).
  • gestern
  • Aufgrund der neuen Corona-Verordnungen in Bayern wurde das für Freitag geplante Testspiel des EHC Red Bull München (DEL) bei den spusu Vienna Capitals (ICE HL) kurzfristig abgesagt.
  • gestern
  • Der Herforder EV (Oberliga Nord) hat Torhüter Ennio Albrecht verpflichtet. Der 20-Jährige spielte zuletzt für den Krefelder EV und kam in der Spielzeit 2019/20 zu 17 Einsätzen für das DNL-Team des KEV. Zudem bestritt Albrecht zwei Partien für die Krefelder Oberligamannschaft.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige