Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 15. Dezember 2021

Mit Florian Elias als Kapitän DEB gibt finalen Kader für die U20-Weltmeisterschaft in Kanada bekannt

Mannheims Florian Elias wird die deutsche U20-Nationalmannschaft als Kapitän anführen.
Foto: City-Press

Das finale DEB-Aufgebot für die U20-Weltmeisterschaft in Edmonton steht fest. U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter hat drei Torhüter, acht Verteidiger und 14 Stürmer in den finalen Kader berufen. Stürmer Florian Elias (Adler Mannheim) wird die Nachwuchsauswahl in Kanada als Kapitän auf das Eis führen. Nach der Vorbereitung in Füssen begibt sich das Team am heutigen Mittwoch mit einem Charterflug auf den Weg nach Edmonton. In der Gruppe A trifft Deutschland im Rogers Place ab dem zweiten Weihnachtsfeiertag auf Finnland, Tschechien, Kanada und Österreich. MagentaSport zeigt alle deutschen Partien sowie alle Spiele ab dem Viertelfinale live, kostenlos und in HD.

U20-Bundestrainer Tobi Abstreiter: „Wir alle freuen uns riesig, dass es heute endlich losgeht und wir drüben in Edmonton unsere WM-Vorbereitung auch weiterführen können. Wir werden uns in den nächsten Trainingseinheiten natürlich auf das erste Spiel gegen Finnland vorbereiten. Zuvor haben wir noch zwei Vorbereitungsspiele gegen Russland und die Schweiz. Das werden für uns wichtige Spiele sein, um etwas auszuprobieren und vielleicht das ein oder andere in der Aufstellung noch zu ändern. Aber auch um zu schauen, ob kleine Änderungen für die Mannschaft wichtig sind und uns auch weiterhelfen. Wir sind auf jeden Fall bereits jetzt schon sehr gut vorbereitet.“

Stürmer Florian Elias: „Ich fühle mich geehrt als Kapitän die U20-Nationalmannschaft anzuführen und freue mich auf jeden Fall auf den Trip nach Edmonton. Das gesamte Team ist wirklich gespannt auf das Turnier und freut sich natürlich unglaublich darauf gegen die anderen Mannschaften anzutreten.“

DER DEUTSCHE KADER
Tor: Florian Bugl (Red Bull Hockey Juniors), Niklas Lunemann (Kölner Haie), Nikita Quapp (Krefeld Pinguine).
Abwehr: Justus Böttner (Black Dragons Erfurt), Arkadiusz Dziambor (Adler Mannheim), Korbinian Geibel (Lausitzer Füchse), Maximilian Glötzl (Kölner Haie), Adrian Klein (Straubing Tigers), Luca Münzenberger (Univ. of Vermont), Fabrizio Pilu (Nürnberg Ice Tigers), Maksymilian Szuber (Red Bull München).
Angriff: Alexander Blank, Maciej Rutkowsk, Justin Volek (alle Krefeld Pinguine), Jakub Borzecki, Danjo Leonhardt (beide Red Bull Salzburg), Yannik Burghart, Markus Schweiger (beide ESV Kaufbeuren), Noah Dunham (Heilbronner Falken), Josef Eham (Red Bull Hockey Juniors), Florian Elias (Adler Mannheim), Thomas Heigl (EHC Red Bull München), Jussi Petersen (Dresdner Eislöwen), Bennet Roßmy (Eisbären Berlin), Joshua Samanski (Straubing Tigers).


Kurznachrichtenticker

  • vor 46 Minuten
  • Oberligist Starbulls Rosenheim hat mit dem 23-jährigen Deutsch-Kanadier Brett Schäfer von der Wilfried Laurier University einen neuen Stürmer verpflichtet. Der gebürtige Deggendorfer war zum Probetraining an die Mangfall gereist und konnte überzeugen.
  • vor 5 Stunden
  • Die Vancouver Canucks aus der National Hockey League haben Patrik Allvin (47) als neuen General Manager verpflichtet. Der Schwede war bis dato als Assistenz-GM für die Pittsburgh Penguins tätig. Vancouver hatte sich Anfang Dezember vom bisherigen General Manager Jim Benning getrennt.
  • vor 6 Stunden
  • Philipp Mass (21) hat seinen Vertrag bei den Krefeld Pinguinen um zwei Jahre verlängert. Der Verteidiger bestritt bis dato insgesamt 62 Matches in der PENNY DEL im Trikot der Seidenstädter und verzeichnete dabei fünf Scorer-Punkte (ein Tor, vier Assists).
  • vor 11 Stunden
  • Die Hannover Indians haben den Vertrag mit Angreifer Jayden Schubert bis zum Ende der Saison 2022/23 verlängert. Der 24-jährige Deutsch-Kanadier wechselte im Sommer 2021 innerhalb der Oberliga Nord aus Rostock an den Pferdeturm und kam bis dato in 22 Partien zu 24 Scorer-Punkten.
  • gestern
  • Leon Lilik kehrt zu den Selber Wölfen (DEL2) zurück, für die er bereits in der Saison 2014/15 aktiv. Zuletzt stand der 26-jährige Verteidiger für den HC Landsberg in der Oberliga Süd auf dem Eis und kam in 25 Partien zu zwei Treffern, drei Vorlagen und 84 Strafminuten.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige