Anzeige
Anzeige
Samstag, 23. Juli 2022

Turnier in Kanada U18-Nationalmannschaft reist mit sieben Spielern der RB Hockey Akademie zum Hlinka Gretzky Cup

Trainer Alexander Dück steht mit der U18-Nationalmannschaft vor einer großen Aufgabe.
Foto: City-Press

Die deutsche U18-Nationalmannschaft reist am kommenden Mittwoch mit einem 25-köpfigen Kader zum Hlinka Gretzky Cup ins kanadische Red Deer. In der Provinz Alberta trifft die DEB-Auswahl vom 31. Juli bis 6. August in der Gruppe B auf die USA, Tschechien und Finnland. Gleich sieben Spieler des deutschen Teams kommen aus der Red Bull Hockey Akademie.

„Die Einladung zum Hlinka Gretzky Cup ist für uns eine große Ehre,“ sagte DEB-Sportdirektor Christian Künast. „Es erfüllt das ganze U18 Team mit großem Stolz, dass sie Deutschland bei diesem ehrwürdigen Turiner vertreten dürfen und sich mit den aktuellen Top-8-Nationen messen können.“

Der Hlinka Gretzky Cup, der nach vier Jahren nun wieder in Red Deer ausgetragen wird, ist für Fans und Scouts eine der ersten Gelegenheiten internationale Talente zu sichten. „Ich habe die letzten Tage mit allen Spielern gesprochen. Sie freuen sich auf dieses besondere Turnier – wo sie die Möglichkeit haben, sich mit Top-Nationen zu messen und sich für die Zukunft zu empfehlen“, erklärte U18-Bundestrainer Alexander Dück.

DER DEUTSCHE KADER
Tor:
Dean Döge (Eisbären Juniors Berlin), Nico Pertuch (Landshut), Leon Willerscheid (Köln);
Abwehr: Lars Bosecker, Paul Lemke (beide RB Hockey Akademie), Tjark Kölsch, Paul Mayer, Lua Niehus (alle Jungadler Mannheim), Kilian Kühnhauser (Rosenheim), Norwin Panocha (Eisbären Juniors Berlin), Jakob Peukert (Kaufbeuren), Alexander Vladelchtchikov (Köln);
Angriff: Leon Bauhof (Schwenningen), Kevin Bicker, Linus Brandl, Florian Renner (alle Jungadler Mannheim), Jonas Fischer (Kaufbeuren), Raphael Jakovlev (Landshut), Luca Kinzel (Davos/SUI), Robin Rieke (South Kent School/USA), Timo Ruckdäschel, Noah Samanski, Vadim Schreiner, Julius Sumpf, Paul Vinzens (alle RB Hockey Akademie).


Kurznachrichtenticker

  • vor 3 Stunden
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • vor 7 Stunden
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • gestern
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • gestern
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 2 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige