Anzeige
Anzeige
Sonntag, 14. August 2022

U20-Weltmeisterschaft am Samstag Inklusive Lacrosse-Tor: Gastgeber Kanada gewinnt auch gegen Tschechien – Titelverteidiger USA mit nächstem Kantersieg

Kent Johnson (Nummer 13) sorgte beim 5:1-Erfolg der Kanadier gegen Tschechien mit seinem Lacrosse-Tor zum zwischenzeitlichen 2:1 für die Geschichte des Spiels.
Foto: imago images/ZUMA Press/Jason Franson

Gastgeber Kanada hat bei der U20-Weltmeisterschaft in Edmonton auch im dritten Vorrundenspiel für Furore gesorgt. Im Duell gegen Tschechien behielten die Kanadier mit 5:1 die Oberhand. Dabei ging Tschechien in eigener Unterzahl nach einer Spieldauer-Disziplinarstrafe gegen Jaroslav Chemlar in der Anfangsphase der Partie überraschend durch Martin Rysavy in Führung. Noch im ersten Spielabschnitt drehte Team Canada durch Treffer von Mason McTavish sowie Kent Johnson, der ein Lacrosse-Tor erzielte, aber die Partie. Im Mittelabschnitt erhöhten Ridley Greig und abermals McTavish auf 4:1, ehe im Schlussdrittel Tyson Foerster für den Endstand sorgte. Tschechien trifft zum Vorrundenabschluss am Sonntag auf Lettland und benötigt noch einen Zähler, um auch rechnerisch sicher im Viertelfinale zu stehen. Dieses haben die Kanadier bereits sicher. Sie treffen im direkten Duell um Platz eins der Gruppe A am Montag auf Finnland.

In der deutschen Gruppe B eilen unterdessen die US-Boys weiter von Sieg zu Sieg. Nach dem 5:1-Erfolg gegen Deutschland sowie dem 7:1-Erfolg gegen die Schweiz entschied der Titelverteidiger sein drittes Gruppenspiel gegen das weiterhin punktlose Österreich mit 7:0 für sich. Dabei war die Partie nach vier Treffern der US-Amerikaner durch Wyatt Kaiser (2), Matthew Coronato sowie Red Savage bereits nach dem ersten Drittel entschieden. Im zweiten Spielabschnitt legte Carter Mazur für die Mannschaft von Head Coach Nate Leaman zwei weitere Tore nach. Für den Schlusspunkt zum 7:0-Endstand sorgte schließlich 41 Sekunden vor dem Spielende Sasha Pastujov. Im Duell um Gruppenplatz eins treffen die USA am Sonntag auf Schweden. Österreich muss im letzten Vorrundenspiel am Montag gegen die Schweiz gewinnen, um noch ins Viertelfinale einzuziehen.

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • vor 14 Stunden
  • Dank eines starken zweiten Drittels hat der HC Landsberg (Oberliga Süd) am Mittwoch in seinem dritten Saisonspiel seinen zweiten Sieg eingefahren. Die Riverkings setzten sich gegen den EHC Klostersee, der damit weiter punktlos bleibt, mit 5:4 (0:2, 4:0, 1:2) durch.
  • gestern
  • Die beiden Crimitschauer Tamás Kánya und Scott Feser fallen verletzt aus. Während sich Kánya den Finger brach und rund sechs Wochen ausfällt, wird Scott Feser mit einer Oberkörperverletzung für zwei Wochen pausieren müssen.
  • vor 4 Tagen
  • Die Hannover Indians haben Elvijs Biezais vorerst freigestellt. Dies gab der Club aus der Oberliga Nord am Samstag bekannt. Der Lette konnte nach Clubangaben die in ihn gesetzten Erwartungen bislang nicht erfüllen.
  • vor 4 Tagen
  • Mit Verteidiger Lukas Bender und Stürmer Marco Haas hat DEL2-Schlusslicht Heilbronn zwei neue Spieler lizenziert. Bender kommt mit einer Förderlizenz von Mannheims DNL-Team, Haas spielte zuletzt für die Eisbären Heilbronn in der Regionalliga.
  • vor 6 Tagen
  • Verteidiger Kristian Blumenschein hat seinen deutschen Pass erhalten und spielt ab sofort für die Lausitzer Füchse. Das gab der DEL2-Club am Freitag bekannt. Abwehrspieler Thomas Gauch verlässt dagegen Weißwasser und wechselt zum Oberligisten Halle.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige