Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 29. März 2023

Finaler Kader am 17. April U18-Bundestrainer Alexander Dück geht mit 35 Spielern in die WM-Vorbereitung – Sechs Trainingseinheiten und drei Testspiele in erster Phase

Timo Ruckdäschel (17), der im Trikot des EHC Red Bull München bereits sieben Matches in der PENNY DEL bestritten hat, gehört zum vorläufigen deutschen Aufgebot für die bevorstehende U18-A-Weltmeisterschaft in der Schweiz.
Foto: City-Press

Die deutsche U18-Nationalmannschaft bestreitet vom 01. bis zum 18. April 2023 in Füssen die Vorbereitungsphase zur bevorstehenden U18-Weltmeisterschaft (20. bis 30. April 2023 in Basel und Porrentruy/Schweiz). Hierfür hat U18-Bundestrainer Alexander Dück nun drei Torhüter, zwölf Verteidiger und 20 Stürmer nominiert.
 
Die erste Phase der Vorbereitung mit insgesamt sechs Trainingseinheiten sowie drei Testspielen gegen den EV Füssen (06.04./17.30 Uhr) und das Schweizer Junioren-Team (08.04./17 Uhr, 09.04./12 Uhr) absolviert die DEB-Auswahl ab diesem Samstag bis einschließlich Sonntag, den 09. April in Füssen sowie in Cham/Schweiz. Anschließend wird durch das Trainerteam – mit Blick auf die von der DNL-Finalserie hinzustoßenden Spieler – eine erste Reduzierung des Aufgebots vorgenommen. Der endgültige Kader für die U18-A-Weltmeisterschaft steht dann nach der zweiten Vorbereitungsphase am 17. April 2023 fest.
 
In seinem Trainerteam setzt U18-Bundestrainer Dück in der Vorbereitung und auch während des Turniers in der Schweiz auf die Unterstützung von Danny Albrecht (ESC Moskitos Essen), Gerhard Unterluggauer (Starbulls Rosenheim U20), Spencer Eckhardt (EV Lindau) sowie Patrick Buzas und Jörg Bednarzyk.
 
Am 18. April tritt das deutsche U18-Team dann die Reise in die Schweiz an, um dort die finalen Trainingseinheiten zu absolvieren. Den Auftakt der WM bildet für die deutsche Mannschaft die Partie gegen Kanada (21.04./14.30 Uhr). In der Gruppe A stehen ebenso Duelle gegen Tschechien (22.04./17 Uhr), die Slowakei (24.04./18.30 Uhr) sowie Schweden (25.04./14.30 Uhr) auf dem Programm.

Der vorläufige deutsche WM-Kader im Überblick (3 Einträge)

 

 

U18-Bundestrainer Alexander Dück: „Jeder der Spieler hat bislang deutlich gezeigt, dass er bereit ist, mit Leidenschaft für Deutschland zu spielen. Es ist wichtig für jeden Einzelnen zu verstehen, dass wir nur gemeinsam als Mannschaft eine Chance haben, die bevorstehenden Aufgaben zu meistern. Wir werden unser Hauptaugenmerk neben dem Spiel in der defensiven Zone auch dem Aufbau unter Druck widmen und wollen das Spiel in der Offensive mitgestalten. Es wird uns auch einige Tage ein Sportpsychologe begleiten, um uns als Team zu unterstützen und bestmöglich vorzubereiten.“

DEB-Sportdirektor Christian Künast: „Die U18-Weltmeisterschaft ist der erste wirklich große Gradmesser für einen Jahrgang auf internationaler Bühne. Es wird für uns eine große Herausforderung. Natürlich haben wir das Ziel, hier den Klassenerhalt zu sichern.“

MagentaSport zeigt im Turnierverlauf alle deutschen Partien sowie alle Spiele ab dem Viertelfinale live und kostenlos.


Notizen

  • vor 11 Stunden
  • Stürmer Leonardo Stroh (23), der in der abgelaufenen Saison bei 40 Einsätzen im Trikot von Nord-Oberligist Füchse Duisburg fünf Scorer-Punkte (ein Tor, vier Assists) verzeichnete, wechselt zu den Ratinger Ice Aliens in die Regionalliga NRW.
  • vor 13 Stunden
  • Dennis Thielsch – zuletzt beim DEL2-Aufsteiger Blue Devils Weiden – unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag bei FASS Berlin in der Regionalliga Ost. Wenn die Saison 2024/25 beginnt, wird der Angreifer sein erstes Spiel für FASS nach einer Pause von 17 Jahren und neun Monaten machen.
  • vor 13 Stunden
  • Verteidiger Eric Gotz, zuletzt in Diensten der Krefeld Pinguine (DEL2) mit fünf Toren und 16 Vorlagen in 52 Einsätzen, schließt sich den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 15 Stunden
  • David Woltmann verlässt den Nord-Oberligisten Herford. In 23 Spielen hattte der 21-jährige Stürmer in der vergangenen Saison einen Treffer vorbereitet.
  • vor 16 Stunden
  • Angreifer Alex Tonge hat den EV Landshut (DEL2) wie erwartet verlassen und sich dem EIHL-Club Dundee Stars angeschlossen. Der nachverpflichtete Kanadier verbuchte für den EVL in 30 Einsätzen 27 Scorer-Punkte, darunter zwölf Treffer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige