Anzeige
Anzeige
Dienstag, 4. April 2023

5-Sterne-Programm Nachwuchsarbeit: Vier von 56 Clubs erhalten das neue Prädikat „5 Sterne Plus", acht weitere werden mit fünf Sternen belohnt

In der Playoff-Finalserie der U20 DNL Division I standen sich kürzlich die Jungadler aus Mannheim und die Kölner Junghaie gegenüber. In dieser Szene versucht Mannheims Kevin Bicker an Kölns Rik Gaidel vorbeizukommen.
Foto: City-Press

Insgesamt 56 Nachwuchsclubs haben in der Saison 2022/2023 am 5-Sterne-Programm des Deutschen Eishockey-Bundes, der PENNY DEL und der DEL2 teilgenommen. Erstmals wurde dabei das Prädikat „5 Sterne Plus“ vergeben, für das man in allen Kategorien mindestens 90 Prozent erreichen muss. Diese Auszeichnung erhielten vier Vereine: die Eisbären Juniors Berlin, die Jungadler Mannheim, die Düsseldorfer EG und die Kölner Junghaie. Acht weitere Clubs wurden mit fünf Sternen belohnt: der Augsburger EV, der ERC Ingolstadt, der Iserlohner EC, der Schwenninger ERC, der ESC Dresden, der EV Landshut, der Krefelder EV 81 und die Jungeisbären Regensburg.

Der wichtigste Punkt des Sterne-Programms ist der Bereich Nachwuchsgewinnung. Jedes Jahr sollen Kinder auf das Eis gebracht und so motiviert werden, dauerhaft beim Eishockey zu bleiben. Um den ersten Stern zu erreichen, gilt es, Kindergärten zu besuchen, Kids-on-Ice-Tage durchzuführen und Laufschulen qualifiziert zu organisieren.

   

 

Der zweite Baustein des Sterne-Konzepts sieht vor, die vorhandenen Spieler und Spielerinnen altersgerecht auszubilden und weiterzuentwickeln. Dafür sind adäquate Eiszeiten sowie qualifizierte und lizenzierte Trainer in Vollzeit oder Honorar ganzjährig notwendig. 46 Vereinen ist es gelungen, diesen zweiten Stern zu erhalten.
            
Je höher die Altersklasse, desto höher auch die Anforderungen – im Bereich U17 bis U20 ist die Sterne-Zertifizierung am schwersten zu erreichen. Im Rahmen des Programms werden die teilnehmenden Clubs besucht und auf Basis eines umfangreichen Anforderungskatalogs bewertet. Das Sterne-Programm ist ein zentrales Element des DEB-Sportkonzepts.


Notizen

  • vor 12 Stunden
  • Stürmer Leonardo Stroh (23), der in der abgelaufenen Saison bei 40 Einsätzen im Trikot von Nord-Oberligist Füchse Duisburg fünf Scorer-Punkte (ein Tor, vier Assists) verzeichnete, wechselt zu den Ratinger Ice Aliens in die Regionalliga NRW.
  • vor 13 Stunden
  • Dennis Thielsch – zuletzt beim DEL2-Aufsteiger Blue Devils Weiden – unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag bei FASS Berlin in der Regionalliga Ost. Wenn die Saison 2024/25 beginnt, wird der Angreifer sein erstes Spiel für FASS nach einer Pause von 17 Jahren und neun Monaten machen.
  • vor 13 Stunden
  • Verteidiger Eric Gotz, zuletzt in Diensten der Krefeld Pinguine (DEL2) mit fünf Toren und 16 Vorlagen in 52 Einsätzen, schließt sich den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 15 Stunden
  • David Woltmann verlässt den Nord-Oberligisten Herford. In 23 Spielen hattte der 21-jährige Stürmer in der vergangenen Saison einen Treffer vorbereitet.
  • vor 16 Stunden
  • Angreifer Alex Tonge hat den EV Landshut (DEL2) wie erwartet verlassen und sich dem EIHL-Club Dundee Stars angeschlossen. Der nachverpflichtete Kanadier verbuchte für den EVL in 30 Einsätzen 27 Scorer-Punkte, darunter zwölf Treffer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige