Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 18. April 2018

Frage der Woche Welcher Neuling schafft es in den WM-Kader von Bundestrainer Marco Sturm?

<p>Einer der "jungen Wilden" im aktuellen Kader: Straubings Angreifer Stefan Loibl.</p><p>Foto: City-Press</p>

Einer der "jungen Wilden" im aktuellen Kader: Straubings Angreifer Stefan Loibl.

Foto: City-Press

Noch zweieinhalb Wochen bis zum Start der Weltmeisterschaft in Dänemark. Die Nationalteams befinden sich aktuell mitten in der Vorbereitung auf das Turnier. Traditionell erhalten während der Vorbereitung auch immer Spieler eine Chance, sich für die Nationalmannschaft zu empfehlen, die im Laufe der abgelaufenen Saison auf sich aufmerksam gemacht haben, die aber in der Vergangenheit noch keine WM-Teilnahme in der Spieler-Vita stehen haben. So sind auch im deutschen Kader aktuell Spieler wie Ingolstadts Verteidiger Fabio Wagner, Straubings Angreifer Stefan Loibl oder die beiden in Nordamerika aktiven Marc Michaelis und Markus Eisenschmid mit von der Partie. Mit jeder Woche Vorbereitung, in der weitere Akteure von den ausgeschiedenen Playoff-Mannschaften der DEL oder NHL hinzustoßen, wird es für diese jungen Spieler natürlich schwieriger, ihren Platz im Kader zu behalten. Dass dies jedoch durchaus möglich ist und am Ende einer dieser "jungen Wilden" zum Shootingstar der WM werden kann, hat letztes Jahr Freddy Tiffels eindrucksvoll bewiesen.

In unserer "Frage der Woche" wollen wir von Ihnen wissen, wer es von den Feldspielern, die bisher ohne WM-Erfahrung sind, am Ende tatsächlich in den Kader für die Weltmeisterschaft in Dänemark schafft? Ihre Meinung zählt! Geben Sie Ihren fünf Favoriten Ihre Stimme. Die Abstimmung endet am Samstag, 21. April, um 12:00 Uhr. Die Auswertung gibt es wie gewohnt in unserer nächsten Printausgabe am Dienstag, den 24. April.

In der Vorwoche wollten wir von Ihnen wissen, wer am Ende das Rennen um die Meisterschaft macht und sich den Titel des "DEL-Meisters 2018" sichert. Wie die Abstimmung ergab, glaubt die Mehrheit an eine enge Serie zwischen dem EHC Red Bull München und den Eisbären Berlin. 53 Prozent von Ihnen glauben, dass München das Triple schafft. 47 Prozent meinen, dass es Berlin packt.

Sebastian Saradeth

Wer schafft es zur WM?

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Nach der Freistellung von Markus Berwanger als Cheftrainer der Tölzer Löwen wird auch am kommenden Wochenende der bisherige Assistent Florian "Flocko" Funk den DEL2-Club interimsweise als Chef an der Bande betreuen.
  • vor einer Stunde
  • Verteidiger Tyler Brower, Deutsch-Amerikaner aus Edina, verstärkt die Defensive des ECC Preussen Berlin (Oberliga Nord). Seine letzte bekannte Vereinsspielstation waren die Thunder Bay North Stars (kanadische SIJHL) in der Saison 2013/14.
  • vor einer Stunde
  • Die Bayreuth Tigers haben nach Brett Jaeger auch mit Stüremer Kevin Kunz verlänget. Der 20-Jährige erzielte in seinen ersten 37 DEL2-Spielen fünf Tore und lieferte vier Vorlagen.
  • vor einer Stunde
  • Georgijs Pujacs, Verteidiger der Dresdner Eislöwen (DEL2), hat eine Einladung zum Trainingscamp der lettischen Nationalmannschaft erhalten. Demnach steht der 37-Jährige den Sachsen vom 4. bis zum 10. Februar nicht zur Verfügung.
  • vor 3 Stunden
  • Tim Dreschmann, im November aus Bad Kissingen (Bayernliga) zu den Harzer Falken (Oberliga Nord) gewechselt, hat jetzt die Spielberechtigung für den Club aus Braunlage erhalten und wird am Wochenende erstmals für die Falken stürmen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige