Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 15. November 2018

Frage der Woche Wer soll neuer Bundestrainer werden?

<p> Wer soll Nachfolger von Marco Sturm als Bundestrainer werden?</p><p>Foto: City-Press</p>

Wer soll Nachfolger von Marco Sturm als Bundestrainer werden?

Foto: City-Press

Seit Juli 2015 war Marco Sturm Bundestrainer der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft. Während seiner Amtszeit erreichte das DEB-Team zweimal das Viertelfinale bei Weltmeisterschaften und gewann im Februar dieses Jahres sensationell die Silbermedaille bei Olympia. Ein schweres Erbe, das sein Nachfolger antreten wird.

Bei der Suche nach einem geeigneten Kandidaten lässt sich der DEB noch Zeit. So wird gerade in Fankreisen reichlich darüber spekuliert, wer auf Sturm folgt. Namen wie Düsseldorfs Harold Kreis, Mannheims Pavel Gross oder der langjährige Schweizer Nationaltrainer Ralph Krueger machen die Runde. Für viele gilt auch Uwe Krupp, der seit dem Sommer beim tschechischen Top-Club HC Sparta Prag hinter der Bande steht, als Favorit.

In unserer Frage der Woche wollen wir diesmal von Ihnen wissen, wen Sie gerne als neuen Bundestrainer und damit als Nachfolger von Marco Sturm sehen würden? Ihre Meinung zählt! Die Abstimmung läuft bis Samstag, den 17. November, um 12:00 Uhr. Die Auswertung gibt es wie gewohnt in unserer nächsten Printausgabe am Dienstag, den 20. November.

Sebastian Saradeth

Wer soll neuer Bundestrainer werden?

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Der langjährige DEL-Verteidiger Niki Goc hat seinen Vertrag bei den Bietigheim Steelers verlängert. Das gab der Club aus der DEL2 am Montag bekannt. In der abgelaufenen Spielzeit kam der Kapitän der Steelers in 52 Spielen auf elf Vorlagen.
  • vor 10 Stunden
  • Die Fischtown Pinguins Bremerhaven (DEL) haben Verteidiger Tom Horschel von DEL2-Club Tölzer Löwen verpflichtet. Der 21-Jährige gab in der abgelaufenen Spielzeit in 55 Spielen zehn Assists.
  • vor 11 Stunden
  • Die Eisbären Regensburg aus der Oberliga Süd haben mit Stürmer Tomas Schwamberger den ersten Neuzugang bekanntgegeben. Der 19-Jährige Tscheche, der auch einen deutschen Pass besitzt, absolvierte in der abgelaufenen Saison 44 für die U19 von Sparta Prag, erzielte dabei 29 Tore und gab 29 Vorlagen.
  • gestern
  • Parallel zur deutschen Niederlage gegen die USA fertigt Tschechien in der WM-Gruppe B in Bratislava die weiterhin punktlosen Österreicher mit 8:0 (2:0, 3:0, 3:0) ab. Michal Repik trifft dabei doppelt, und Radek Faksa, Defender Jan Kolar sowie Dominik Kubalik verbuchen jeweils drei Scorer-Punkte.
  • gestern
  • Die Krefeld Pinguine haben mit den Löwen Frankfurt einen neuen Kooperationspartner in der DEL2. Dies gaben beide Clubs am Sonntag bekannt. Welche Spieler in welcher Kombination lizensiert werden, soll sich erst Anfang September entscheiden.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige