Anzeige
Anzeige
Freitag, 25. Januar 2019

Finaler Kader für das Top Team Peking steht Toni Söderholm nominiert 22 Spieler für die Länderspiele gegen die Schweiz – Pantkowski, Möser, Wissmann und Eisenschmid neu dabei

<p> Bundestrainer Toni Söderholm. <br/>Foto: City-Press</p>

Bundestrainer Toni Söderholm.
Foto: City-Press

Bundestrainer Toni Söderholm hat den Kader für die beiden Länderspiele des Top Team Peking bekanntgegeben. Die U24/U25-Auswahl trifft am 5. Februar in Memmingen und am 6. Februar in Bietigheim auf die Schweiz. 22 Spieler hat der Finne nominiert. Söderholm gibt dabei sein Debüt als Head Coach der deutschen Nationalmannschaft. Hinter der Bande erhält der Bundestrainer Unterstützung von einem finnischen Landsmann: Petteri Väkiparta (Schwenninger Wild Wings) übernimmt während der beiden Länderspiele die Funktion als Co-Trainer.

Vom 14. bis 16. Januar hatte sich das Top Team Peking erstmals im Rahmen einer Trainingsmaßnahme in Dingolfing getroffen. Von den Spielern, die an diesem Camp teilgenommen haben, stehen 18 Akteure auch in Memmingen und Bietigheim auf dem Eis. Komplettiert wird der Kader durch drei Mannheimer und einen Berliner. Torhüter Mirko Pantkowski, die Verteidiger Janik Möser und Kai Wissmann sowie Stürmer Markus Eisenschmid verpassten die erste Maßnahme aus diversen Gründen, sind aber jetzt dabei. Gestrichen wurden dafür die beiden Goalies Kevin Reich und Daniel Fießinger, Verteidiger Leon Hüttl und die verletzten Moritz Seider und Leon Niederberger.

Acht der nominierten Spieler sind bereits für die A-Nationalmannschaft zum Einsatz gekommen. Jonas Müller (28 Länderspiele), Frederik Tiffels (28), Stefan Loibl (13) und Markus Eisenschmid (10) zählen zu den erfahrenen Spielern im Kader. Weiterhin weisen Fabio Wagner (8), Fabio Pfohl (3), Phil Hungerecker (3) und Lean Bergmann (3) bereits Einsätze für die DEB-Auswahl vor.

Toni Söderholm, Bundestrainer: "Ich freue mich auf die ersten beiden Länderspiele als Bundestrainer. Im U24/U25 Camp in Dingolfing haben wir die Grundlagen für diese zwei Spiele gegen die Schweiz geschaffen. Ich möchte, dass die Mannschaft nun als Einheit auf dem Eis auftritt und jeder Spieler seine Qualitäten herausstellen kann. Ich erwarte zwei Spiele auf sehr hohem Tempo."

Der Kader im Überblick (3 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 33 Minuten
  • Mit dem 20-jährigen Peter Spornberger steht der fünfte Verteidiger im Kader des EHC Freiburg fest. Er kommt von der U20 des Kölner EC. Der italienische Nachwuchsnationalspieler, der auch vier Spiele in der A-Nationalmannschaft vorzuweisen hat, wird noch vor der Saison einen deutschen Pass erhalten.
  • vor 2 Stunden
  • Verteidiger Andrew MacDonald (32), dessen Kontrakt mit bisher durschnittlich fünf Millionen US-Dollar zu Buche schlug, ist von den Philadelphia Flyers auf die Waiver-Liste gesetzt worden, um seinen Vertrag mit noch einem Jahr Laufzeit aufzulösen.
  • vor 3 Stunden
  • Die Los Angeles Kings haben den jährlich sieben Millionen US-Dollar schweren Vertrag mit Verteidiger-Routinier Dion Phaneuf vorzeitig beendet. Der Kontrakt wäre noch zwei Spielzeiten gelaufen. Der 34-Jährige kam 2018/19 in 67 Partien auf lediglich einen Treffer und fünf Vorlagen.
  • gestern
  • Verteidiger Stefan Rott bleibt dem EV Füssen auch nach dem Aufstieg in die Oberliga Süd erhalten. Der 30-Jährige steuerte zur Meisterschaft und der damit verbundenen Rückkehr in die Drittklassigkeit in 48 Partien 19 Torvorlagen bei.
  • gestern
  • Stürmer Jordan Eberle (29) hat einen neuen Fünfjahresvertrag bei den New York Islanders unterschrieben und verdient jährlich 5,5 Mio. US-Dollar. Während er in der Hauptrunde mit 19 Toren und 18 Assists in 78 Partien enttäuschte, war er mit neun Punkten in acht Playoff-Spielen bester Isles-Scorer.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige