Anzeige
Anzeige
Freitag, 24. Mai 2019

Beim Viertelfinalaus Deutschlands Sport1 erreicht Top-Quoten bei der 1:5-Niederlage der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft gegen Tschechien

<p>DEB-Kapitän Moritz Müller im Gespräch mit Sport1-Moderator Sascha Bandermann.<br/>Foto: Getty Images<br/></p>

DEB-Kapitän Moritz Müller im Gespräch mit Sport1-Moderator Sascha Bandermann.
Foto: Getty Images

Sport1 hat beim WM-Aus der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft Top-Quoten erzielt: 2,28 Millionen Zuschauer in der Spitze sahen die Viertelfinal-Niederlage des DEB-Teams gegen Tschechien live. 1,49 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Z3+) verfolgten das Spiel im Schnitt. Dieser Wert ist gleichbedeutend mit dem viertbesten aller Zeiten für Sport1 in Sachen Eishockey-Übertragung. Die reine Liveübertragung des Spiels erzielte eine durchschnittliche Reichweite von 1,75 Millionen Zuschauern (Z3+).

Mit 11,3 Prozent erreicht Sport1 den besten Marktanteil in der Zielgruppe Männer 14-59 Jahre (M14-59) bei einem WM-Viertelfinale seit Übertragungsbeginn 2004, der Gesamt-Marktanteil in der Primetime lag bei 5,7 Prozent (Z3+). Auch eine bemerkenswerte Statistik: Die Übertragungen der Eishockey-WM bescherten dem Sender am gestrigen Donnerstag mit 5,4 Prozent in der Zielgruppe (M14-59) den besten Tages-Marktanteil seit über einem Jahr.

Der Kampf um den Titel bei der Eishockey-WM geht ab Samstag unvermindert weiter, Sport1 ist auch weiter live dabei: Die Halbfinalspiele Russland gegen Finnland ab 15:00 Uhr und Kanada gegen Tschechien ab 19:00 Uhr werden im Free-TV übertragen. Sonntags zeigt Sport1 das Spiel um Platz 3 ab 15:30 Uhr und das Finale ab 19:45 Uhr.

Wer danach weiter Lust auf Eishockey hat, der kann das Stanley-Cup-Finale in der NHL ebenfalls im Free-TV verfolgen. Sport1 zeigt Spiel 1 der NHL-Finalserie in der Nacht auf Dienstag und Spiel 2 in der Nacht auf Donnerstag jeweils live ab 02:00 Uhr, dazu gibt es alle Spiele der "Best-of-Seven"-Serie live oder zeitversetzt auf Sport1+ zu sehen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Das Memminger Eigengewächs Maximilian Schaffrath hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 bestritt der 19-jährige Angreifer 32 Spiele für den Süd-Oberligisten, blieb dabei aber punktlos.
  • vor 10 Stunden
  • Die beiden Verteidiger Jordy van Oorschot (31) und Boet van Gestel (23) haben ihre Verträge bei den Tilburg Trappers verlängert. Van Oorschot bestritt in der Saison 2018/19 57 Spiele (vier Tore, 42 Assists) für den Nord-Oberligisten. Van Gestel kam zu 54 Einsätzen (zwei Tore, zehn Assists).
  • vor 16 Stunden
  • Tom Knobloch hat seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert. In der Saison 2018/19 bestritt der 20-jährige Angreifer 57 Spiele für den DEL2-Club (drei Tore, zwei Assists).
  • vor 19 Stunden
  • Sergei Stas wechselt zu den Saale Bulls Halle (Oberliga Nord). Der Angreifer kam in der Saison 2018/19 für den EHC Freiburg zu 64 DEL2-Einsätzen (15 Tore, 15 Assists). Stas hat aber noch bis 15. Juli eine Ausstiegsklausel, die ihm einen Wechsel zu seinem Heimatverein Dynamo Minsk ermöglichen würde.
  • vor 20 Stunden
  • Brendan Mikkelson hat einen neuen Club gefunden. Der Ex-Adler wechselt zu Red Bull Salzburg. Dorthin hatte es mit Chad Kolarik auch einen weiteren Ex-Adler gezogen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige