Anzeige
Anzeige
Montag, 27. Januar 2020

Aufgebot für Top Team Peking steht: Bundestrainer Toni Söderholm nominiert 22 Perspektivspieler für Länderspiele am 6. und 7. Februar gegen die Schweiz

Düsseldorfs Stürmer Maximilian Kammerer (Zweiter von links) ist einer der Routiniers im DEB-Perspektivteam, das in der kommenden Woche zwei Länderspiele in der Schweiz bestreitet.

Foto: City-Press

Das Aufgebot für das sogenannte Top Team Peking steht: Bundestrainer Toni Söderholm hat insgesamt 22 Perspektivspieler für die Länderspiele am 6. (in Hersiau) und 7. Februar (in Olten) gegen die Schweiz nominiert.

Angeführt wird das Auswahlteam von den Routiniers Kai Wissmann (Berlin), Maximilian Kammerer (Düsseldorf), Andreas Eder (Nürnberg) und Leon Niederberger (Düsseldorf). Als jüngsten Akteur nominierte Söderholm Leon Hüttl aus Frankfurt (Jahrgang 2000). Die  Mannschaft trifft sich zunächst am 4. Februar in Füssen, ehe am 5. Februar die Abreise in die Schweiz erfolgt.  

Bundestrainer Toni Söderholm sagt zu den anstehenden Testspielen: "Wir haben bereits im vergangenen Jahr zwei sehr gute Spiele mit dem Top Team Peking gegen die Schweiz absolviert. Nun sind neue Spieler aus unterschiedlichen Jahrgängen hinzugekommen, die unter anderem auch schon bei der U20-Nationalmannschaft zum Einsatz kamen. Alle Akteure sind somit schon längere Zeit in unserem System und haben sich in ihren Vereinen weiterentwickelt. Sie können nun weiter Erfahrung im Trikot der Nationalmannschaft sammeln und  sich für die WM-Vorbereitung und die Weltmeisterschaft empfehlen.“

Das Aufgebot für die Länderspiele gegen die Schweiz:

Torhüter: Daniel Fießinger (Riessersee/München), Mirko Pantkowski (Heilbronn/Mannheim);

Verteidiger: Erik Buschmann (Iserlohn), Tobias Fohrler (Ambri-Piotta/Schweiz), Leon Hüttl (Frankfurt), Johannes Huß (Düsseldorf), John Rogl (Augsburg), Simon Schütz (Ingolstadt), Colin Ugbekile (Köln), Kai Wissmann (Berlin);

Stürmer: Tim Brunnhuber (Straubing), Maximilian Daubner (München), Lucas Dumont (Köln), Andreas Eder (Nürnberg), Charlie Jahnke, Maximilian Kammerer, Leon Niederberger (alle Düsseldorf), Jakob Mayenschein, Marco Sternheimer (beide Augsburg), Samuel Somaries (Heilbronn/Mannheim), Sebastian Streu (Weißwasser/Berlin), Tim Wohlgemuth (Ingolstadt).


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Brandon Buck, zuletzt zwei Spielzeiten in Diensten der Nürnberg Ice Tigers hat via Instagram seinen definitiven Abschied aus Nürnberg bekanntgegeben. Der DEL-Club aus Franken hatte sich bisher nicht offiziell zur Personalie Buck geäußert.
  • vor 2 Stunden
  • Der Deutsch-Rumäne Matyas Kovacs kehrt vom Krefelder EV zurück nach Herford und spielt künftig für die Ice Dragons in der Oberliga Nord. Dies gab der Club am Samstag bekannt.
  • vor 7 Stunden
  • Konstantin Kessler hütet in der kommenden Saison das Tor der TecArt Black Dragons Erfurt (Oberliga Nord). Der 23-Jährige spielte zuletzt (24 Einsätze) für den ERC Sonthofen in der Oberliga Süd.
  • gestern
  • Die Kassel Huskies haben Angreifer Paul Kranz mit einem Fördervertrag ausgestattet. Der 19-Jährige stammt ursprünglich aus dem Kasseler Nachwuchs und kehrt somit nach vier Jahren bei den Jungadlern Mannheim zurück. 2019/20 kam er in 35 Spielen auf 12 Tore und 21 Vorlagen in der U20 DNL Division I.
  • gestern
  • Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Kale Kerbashian verlängert. Der kanadische Stürmer kam im vergangenen Februar vom slowakischen Club HK Nitra nach Weißwasser und verbuchte in acht Einsätzen für das DEL2-Team zehn Scorer-Punkte (zwei Tore).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige