Anzeige
Anzeige
Freitag, 29. Mai 2020

Im Alter von 62 Jahren Erster Selber Spieler in der Bundesliga und viermaliger Meister mit Köln: Peter Schiller verstorben

Peter Schiller (hier ein Archivbild von Oktober 1979) ist im Alter von 62 Jahren verstorben.
Foto: imago images/Pfeil

Der ehemalige Meisterspieler des Kölner EC, Peter Schiller, ist tot. Der frühere Angreifer verstarb im Laufe dieser Woche im Alter von 62 Jahren in Berlin. Schiller wurde 1957 in Selb geboren, begann schon früh mit dem Fußballsport beim FK Selb 09 und gleichzeitig mit dem Eishockey beim VER Selb.

Nachdem er sich zuvor für Eishockey entschieden hatte, wechselte Schiller 1975 mit 17 Jahren als erster Selber Spieler überhaupt in die Bundesliga zum Kölner EC. Unter der Ära von Jochen Erlemann holte er zusammen mit Spielern wie Erich Kühnhackl und dem vor Kurzem 65 Jahre alt gewordenen Udo Kießling vier deutsche Meisterschaften. Zur Saison 1986/87 wechselte er nach Mannheim, ehe er seine Karriere 1991/92 und 1992/93 in Berlin ausklingen ließ. Für das Nationalteam lief Schiller 94-mal auf (unter anderem bei zwei Olympischen Spielen) und avancierte damit zum ersten Nationalspieler mit Selber Wurzeln.

In Erinnerung ist Schiller in Köln nicht nur wegen seiner 208 Tore in 494 Ligaspielen für den EC geblieben, sondern auch wegen einer kuriosen Szene bei einem Europapokalspiel in Bozen 1984/85, als er mit dem Puck hinter das gegnerische Tor fuhr und dort erst einmal ein paar Liegestützen machte, ehe er weiterspielte.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Michael Fröhlich wird in der kommenden Saison für den bayerischen Landesligisten TSV Trostberg auf dem Eis stehen. Der 33-jährige Angreifer, der in den vergangenen drei Jahren für die Starbulls Rosenheim in der Oberliga aktiv war, wird zudem hauptamtlicher Nachwuchstrainer des TSV.
  • vor 8 Stunden
  • Paul Hartmann verlässt die Höchstadt Alligators und schließt sich zur neuen Saison den Hassfurt Hawks aus der bayerischen Landesliga an. Für Höchstadt bestritt der 17-jährige Verteidiger neun Oberligaspiele.
  • vor 19 Stunden
  • Der Herforder EV setzt weiter auf zwei Eigengewächse: Verteidiger Philipp Brinkmann (27) und Stürmer Jan-Niklas Linnenbrügger (29) gehen den Weg in die Oberliga mit. Brinkmann stand 2019/20 17-mal in der Regionalliga West auf dem Eis (fünf Assists), Linnenbrügger 16-mal (sechs Tore, vier Assists).
  • vor 19 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben Tilman Pfister von den Mighty Dogs Schweinfurt (Bayernliga) zurückgeholt und mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet. Der 19-jährige Verteidiger bestritt zwischen 2017 und 2019 bereits 59 Oberligaspiele (drei Assists) für Erfurt.
  • vor 20 Stunden
  • Der EC Peiting hat sowohl mit Nummer eins Florian Hechenrieder (33) als auch mit Backup Andreas Magg (23) verlängert. Hechenrieder (2019/20: 41 Partien; Gegentorschnitt 3,01; Fangquote 88,5 Prozent; zwei Shutouts) wie Magg (zwölf Spiele; 2,94; 89,5 Prozent) stammen aus dem eigenen Nachwuchs.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige