Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 24. November 2021

Kooperation besteht seit 2019 Digitale Spiel- und Teamplanung mit „My Ice Hockey“: Force8 AG und DEB verlängern Zusammenarbeit bis 2024

Seit 2019 arbeiten das Schweizer Unternehmen Force8 AG und der Deutsche Eishockey-Bund e. V. (DEB) zusammen. Im Januar 2020 führte der DEB die Trainer-App „My Ice Hockey“ ein. Mithilfe der App lassen sich Prozesse wie die Saison- und Trainingsplanung sowie das Team- und Spielermanagement vereinfachen und über alle Mannschaften hinweg vereinheitlichen. Wie am Mittwoch vermeldet wurde, verlängern der DEB und die Force8 AG diese Partnerschaft nun bis ins Jahr 2024.

Christian Künast, DEB-Sportdirektor: „Mit Blick auf die immer wichtigere Digitalisierung in unserer Gesellschaft und im Sport ist die Verlängerung der gemeinsamen Partnerschaft mit der Force8 AG ein bedeutendes Zeichen für den DEB. „My Ice Hockey“ ermöglicht es uns mit unseren Nationalmannschaften weiterhin moderner und zukunftsorientierter in die bevorstehenden Lehrgänge als auch Turniere zu starten.“

Mit der App „My Ice Hockey“ können Eishockeytrainer die Saison-, Trainings- und Spieleplanung sowie das Team- und Spieler-Management effizient gestalten. Ziel der App ist es, den Zeitaufwand der Trainer für die administrativen Tätigkeiten zu reduzieren. So können sie sich mehr um die Coaching-Aufgaben kümmern. Auf Grundlage ihrer Trainings-Jahresplanung können die Trainer bei der Vorbereitung der Einheiten auf eine Datenbank zugreifen, die über 2.000 Übungen enthält und die Inhalte zielgenau und bedarfsorientiert planen. Das Tool wird von erfahrenen Eishockeytrainern programmiert – von Trainern für Trainer.

Karl Schwarzenbrunner, DEB-Bundestrainer für Wissenschaft und Ausbildung: „Mit My Ice Hockey haben unsere Bundestrainer die ideale Plattform, auf der sie alle wichtigen Aufgaben effizient erledigen und jederzeit auf die relevanten Daten ihrer Spielerinnen und Spieler zugreifen können.“

Die Force8 AG ist ein in Zürich ansässiges internationales Sporttechnologieunternehmen, das seit 2008 intelligente Systeme für das Management und Monitoring von Athletinnen und Athleten sowie Teams entwickelt. Das Produkt „My Ice Hockey“ ist ein professionelles Athleten- und Team-Management-System für die Saison-, Trainings- und Spielplanung sowie die Weiterentwicklung der Spielerinnen und Spieler im Eishockey.


Kurznachrichtenticker

  • vor 16 Stunden
  • Das Spiel zwischen den Nürnberg Ice Tigers und den Schwenninger Wild Wings in der PENNY DEL am Freitagabend wird erst um 20:45 Uhr beginnen. Grund ist eine Vollsperrung der Autobahn bei der Anreise des Schwenninger Teams.
  • vor 16 Stunden
  • Die Straubing Tigers (PENNY DEL) müssen mehrere Wochen auf Sebastian Vogl und Mario Zimmermann verzichten. Vogl zog sich am Dienstag in Schwenningen eine Unterkörperverletzung zu und fällt vier bis sechs Wochen aus. Zimmermann verletzte sich im DEL2-Spiel des EV Landshut gegen Dresden.
  • vor 16 Stunden
  • Claude Julien, langjähriger NHL-Coach bei den Montréal Canadiens und Boston Bruins, steht beim Spengler Cup als Cheftrainer von Team Canada an der Bande. GM der Mannschaft wird die Coyotes-Legende Shane Doan sein.
  • vor 17 Stunden
  • Die Partie der Oberliga Nord am Freitagabend zwischen dem Krefelder EV und dem EHC Erfurt wurde abgesagt. Die Gäste aus Thüringen müssen auf gleich zehn Akteure verletzungsbedingt verzichten. Eine Aufstockung des Teams mit Förderlizenzspielern sei wegen der 3G-Plus-Regel nicht möglich, so der Club.
  • vor 21 Stunden
  • Die Termine für das CHL-Viertelfinale stehen fest: Der EHC Red Bull München tritt am 7. Dezember in Finnland bei Lukko Rauma an, das Rückspiel in der bayerischen Landeshauptstadt findet am 14. Dezember statt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige