Anzeige
Anzeige
Freitag, 20. Mai 2022

WM-Spiele am Freitag Lockeres 6:0 von Finnland gegen Großbritannien, Lettland besiegt Österreich im Shootout, Slowakei muss gegen Kasachstan zittern

Finnland hatte gegen Großbritannien beim 6:0 keine Mühe.
Foto: imago images/Newspix24

Noch deutlicher als die deutsche Mannschaft gegen Italien gewann Finnland im Nachmittagsspiel der Gruppe B in Tampere gegen Großbritannien. Mit 6:0 setzten sich die Suomi gegen den Außenseiter durch. In einer einseitigen Begegnung (42:10 Torschüsse für Finnland) traf der WM-Gastgeber in allen drei Dritteln jeweils zweimal. Bereits nach zwölf Minuten lag der Favorit mit 2:0 in Führung, spätestens nach einem Doppelschlag zur Spielmitte waren auch die letzten Zweifel am Ausgang beseitigt. Niklas Friman traf einmal für die Suomi und verbuchte eine Vorlage, der fast beschäftigungslose Jussi Olkinuora kam zu einem leichten Shutout.

Dank 29 Paraden und vier gehaltenen Penaltys von Schlussmann Arturs Silovs fuhr Lettland am Abend in der Gruppe B einen 4:3-Erfolg im Shootout gegen Österreich ein. Die Balten wahrten damit ihre Chance auf die Viertelfinal-Teilnahme und zogen in der Tabelle an den Österreichern vorbei. Rudolf Balcers traf zudem zweimal für die Letten, Thomas Raffl und Benjamin Nissner verbuchten bei Österreich jeweils ein Tor und eine Vorlage.

In Gruppe B gelang der Slowakei gegen das weiter sieglose Schlusslicht Kasachstan ein 4:3-Zittersieg und darf so weiter auf das Erreichen der Runde der letzten Acht hoffen. Fünf Minuten im Mitteldrittel entschieden die Partie. Martin Fehervary und Adam Liska erzielten bei einer Fünf-Minuten-Strafe gegen Pavel Akolzin zwei Powerplay-Tore. Nur 68 Sekunden nach dem 3:2 für die Slowakei erzielte Top-Talent Juraj Slafkovsky per Penalty den vierten slowakischen Treffer. Kirill Panyukov konnte im Schlussabschnitt mit seinem zweiten Treffer der Begegnung nur noch verkürzen.

Die Spiele im Stenogramm (3 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Günter Oswald ist neuer Managing Director Academy & Youth an der Red Bull Eishockey Akademie. Der 53-Jährige war zuletzt als Spielerberater tätig und bringt viel Erfahrung als langjähriger DEL-Profi, Trainer und Funktionär mit zu den Red Bulls.
  • vor 14 Stunden
  • Derek Mayer (zuletzt bei den Starbulls Rosenheim) als neuer Co-Trainer sowie Juha Lehtola (zuletzt in gleicher Funktion bei HPK/Liiga) als Torwart- sowie Video-Coach komplettieren das Trainerteam der Augsburger Panther. Neuer Head Coach des Clubs aus der PENNY DEL ist seit Ende April Peter Russell.
  • vor 17 Stunden
  • Derek Damon, der als Spieler unter anderem in Deutschland für die Kassel Huskies und die Heilbronner Falken aktiv war, wird Nachfolger von Gerry Fleming (künftig Head Coach der Löwen Frankfurt) bei den Iowa Heartlanders (ECHL). Damon war in der vergangenen Saison bereits Flemings Co-Trainer.
  • gestern
  • Die Dresdner Eislöwen (DEL2) werden auch in der neuen Saison mit den TecArt Black Dragons Erfurt aus der Oberliga Nord kooperieren. Die Talente Adam Kiedewicz, Nick Jordan Vieregge, Jussi Petersen, Joshua Geuß, Bruno Riedl und Ricardo Hendreschke kamen in schon 2021/22 für Erfurt zum Einsatz.
  • vor 4 Tagen
  • Im Import-Draft der nordamerikanischen Ausbildungsligen, unter dem Dach der Canadian Hockey League, haben die Edmonton Oil Kings Luca Hauf ausgewählt (59. Pick). An der Nummer eins wurde der Slowake Adam Sykora von den Medicine Hat Tigers gewählt.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige