Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 25. August 2022

Turnier in Dänemark Auftakt zur Weltmeisterschaft: DEB-Frauen heute gegen Ungarn gefordert

Die Nationalmannschaft um Marie Delarbre (Mitte) startet heute in die Weltmeisterschaft.
Foto: City-Press

Die deutsche Nationalmannschaft der Frauen startet heute um 15.30 Uhr in die Weltmeisterschaft. Gegner ist Ungarn, gegen das die DEB-Auswahl zuletzt schon zweimal testete und 1:0 sowie 2:1 gewann.

Gruppengegner: In Gruppe B treffen die Deutschen auf Ungarn (heute), Schweden (Samstag), Tschechien (29. August, alle 15.30 Uhr) und Gastgeber Dänemark (30. August, 19.30 Uhr).
Modus: Deutschland ist als Neunter genau in der Mitte, was die Teilnehmer der Gruppe B nach der Weltrangliste angeht. Das Schlusslicht aus der deutschen Gruppe steigt ab.
Topf A ist die Topgruppe. Nach der Gruppenphase (jeder einmal gegen jeden) rücken alle fünf Teams aus Staffel A vor und die drei besten aus Topf B.  Danach wird im K.o.-Modus weitergespielt, wobei die drei Besten der Gruppe A über Kreuz auf die Besten der Gruppe B treffen und Platz vier und fünf der Gruppe A untereinander den Halbfinalplatz ausspielen.
Favoriten: Geht es um den Titel, so wird auch in diesem Jahr kein Weg an den Übersee-Auswahlen USA und Kanada vorbeiführen. Sie haben bisher jeden Titel seit 1990 unter sich ausgemacht.
Berichterstattung: Die Spiele der deutschen Mannschaft sind auf der Streamingplattform MagentaSport zu sehen. Die Telekom-Tochter zeigt außerdem auch  das Endspiel am 4. September live. Eishockey NEWS hat in der aktuellen Ausgabe eine Vorschau auf das Turnier und wird auch die WM mit Artikeln begleiten.


Kurznachrichtenticker

  • vor 24 Minuten
  • Robbie Czarnik und Fabian Dietz sind nach positiven Corona-Tests vom Team der Ravensburg Towerstars isoliert. Marvin Drothen fällt mit einer Unterkörperverletzung zwei bis drei Wochen aus. Kapitän Sam Herr, der die Partie gegen Bayreuth abbrach, steht dagegen dem DEL2-Club wieder zur Verfügung.
  • vor 15 Stunden
  • Dank eines starken zweiten Drittels hat der HC Landsberg (Oberliga Süd) am Mittwoch in seinem dritten Saisonspiel seinen zweiten Sieg eingefahren. Die Riverkings setzten sich gegen den EHC Klostersee, der damit weiter punktlos bleibt, mit 5:4 (0:2, 4:0, 1:2) durch.
  • gestern
  • Die beiden Crimitschauer Tamás Kánya und Scott Feser fallen verletzt aus. Während sich Kánya den Finger brach und rund sechs Wochen ausfällt, wird Scott Feser mit einer Oberkörperverletzung für zwei Wochen pausieren müssen.
  • vor 4 Tagen
  • Die Hannover Indians haben Elvijs Biezais vorerst freigestellt. Dies gab der Club aus der Oberliga Nord am Samstag bekannt. Der Lette konnte nach Clubangaben die in ihn gesetzten Erwartungen bislang nicht erfüllen.
  • vor 5 Tagen
  • Mit Verteidiger Lukas Bender und Stürmer Marco Haas hat DEL2-Schlusslicht Heilbronn zwei neue Spieler lizenziert. Bender kommt mit einer Förderlizenz von Mannheims DNL-Team, Haas spielte zuletzt für die Eisbären Heilbronn in der Regionalliga.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige