Anzeige
Anzeige
Dienstag, 20. Dezember 2022

Nachfolge von Toni Söderholm Bundestrainersuche soll im Februar abgeschlossen sein, Sportdirektor Künast schließt Doppelfunktion aus

DEB-Sportdirektor Christian Künast

Foto: City-Press

Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) will bis Februar einen Nachfolger von Toni Söderholm als Bundestrainer präsentieren. Das sagte Sportdirektor Christian Künast in der EishockeyShow von MagentaSport. „Wir hoffen, in sechs bis acht Wochen. Irgendwann vor der U25-Maßnahme im Februar.“

Künast schloss aber aus, dass ein aktueller Clubtrainer den Posten übernehmen wird: „Ich bin überzeugt davon, dass der Bundestrainer keine Doppelfunktion mehr übernimmt Das ist in meinen Augen nicht möglich. Es soll ein hauptverantwortlicher Bundestrainer werden.“

Söderholm hatte nach dem Gewinn des Deutschland Cups den Vertrag beim DEB aufgelöst und war zum SC Bern gewechselt. „Das ist ein sehr wichtiges Thema und deswegen lassen wir uns auch Zeit“, fuhr Künast fort. „Wir sind aber auf einem guten Weg. Wir haben uns vorher festgelegt, wie wir einen aussuchen wollen und genau auf dem Fahrplan sind wir unterwegs.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Die Eisbären Berlin wollen bis 2040 klimaneutral arbeiten. Wie der amtierende Meister der PENNY DEL mitteilt, habe er bereits eine Klimabilanz erstellt und CO2-Einsparungsmaßnahmen getroffen, etwa in der Logistik und Hallenbeleuchtung.
  • vor 21 Stunden
  • Goalie Ennio Albrecht von den Grizzyls Wolfsburg erhält eine Förderlizenz für die Rostock Piranhas und wird den Nord-Oberligisten in den kommenden Wochen unterstützen, da Lucas Di Berardo – der Stammtorhüter der Ostseestädter – verletzungsbedingt „mehrere Wochen“ pausieren muss.
  • vor 21 Stunden
  • Marino Brlic (zieht es aufgrund seines Studiums nach Vereinsangaben wohl in den Süden), Erik Grein und Daniel Bartuli (beide „persönliche Gründe“) haben ihre Verträge beim EV Duisburg aufgelöst und verlassen den Nord-Oberligisten mit bis dato unbekannten Zielen.
  • gestern
  • Crimmitschaus Neuzugang Jannis Kälble verletzte sich bei seiner Premiere im Sahnpark gegen die Selber Wölfe und wird mit einer Unterkörperverletzung rund zwei Wochen pausieren müssen. Auch Routinier André Schietzold fällt weiterhin aus.
  • vor 2 Tagen
  • Die NHL-Ergebnisse vom Montag: New York Rangers - Florida 6:2, Toronto - New York Islanders 5:2, Dallas - Buffalo 2:3 n.V. (Peterka punktlos), Calgary - Columbus 4:3 n.V.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige