Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 28. Februar 2024

Nach Vorfall mit Linesmen Schweiz-Legionär Tobias Fohrler für vier Spiele gesperrt

Tobias Fohrler, der in der kommenden Saison in der PENNY DEL antreten wird, drohen in der Schweiz nach einem Fehlverhalten Konsequenzen.
Foto: IMAGO / Just Pictures

Schweiz-Legionär Tobias Fohrler vom HC Ambrì-Piotta in der National League wurde wegen eines Verstoßes gegen IIHF Regel 39/40 (Vergehen gegen eines Schiedsrichters) für vier Spiele gesperrt. Das Strafmaß sieht ebenfalls eine Geldstrafe in Höhe von 6.500 Schweizer Franken vor. Dies gab die Liga am Mittwoch bekannt.

Beim 3:2-Heimsieg über Schlusslicht HC Ajoie am 21. Februar geriet er im Mittelabschnitt mit Gegenspieler Eric Gélinas in Konflikt. Beide Linesmen kamen hinzu, um die Spieler zu trennen. Da Gélinas ihn weiterhin festhielt, versuchte Fohrler, sich mit einem Schlag von der Umklammerung zu lösen. Anschließend schlug er mit der rechten Faust gegen den Handschuh des Gegenspielers. Da auch der Unparteiische Sandro Gurtner den 26-Jährigen festhielt, traf ihn die Faust hart im Gesicht.

Die Liga stellte fest, dass die Handlung unbeabsichtigt erfolgte, allerdings verletzte Fohrler aus Sicht des Disziplinarausschusses die Sorgfaltspflicht massiv. Durch das Einschreiten der Linienrichter war dem 26-Jährigen weiteres agieren nicht gestattet, wodurch die Liga die Sperre für begründet sieht.

Vergangenes Wochenende wurde der Verteidiger bereits für zwei Spiele vorsorglich aus dem Spielbetrieb genommen, somit kann Fohrler beim Ligaspiel am Montag gegen den EHC Kloten bereits wieder im Aufgebot des HCAP stehen. Fohrler steht nach neun Jahren vor seinem Abschied aus der Schweiz, ihn zieht es zur neuen Saison nach Mannheim in die PENNY DEL.

 


Kurznachrichtenticker

  • gerade eben
  • Die neue Saison der Champions Hockey League startet, wie die Liga am Freitag mitteilte, am 5. September. Die Auslosung der Partien findet am 22. Mai statt. Teilnehmer aus der DEL sind Bremerhaven, Berlin und Straubing.
  • vor einer Stunde
  • Im Viertelfinale der Frauen-WM in Utica (USA) gewann Kanada 5:1 gegen Schweden, die USA setzten sich mit 10:0 gegen Japan durch. Im Halbfinale am Samstag trifft die USA nun auf Finnland, die Kanadierinnen auf Tschechien. Deutschland kämpft am Samstag (17 Uhr) gegen die Schweiz um Platz 5.
  • gestern
  • Nach dem NHL-Debüt des Verteidigers haben die Arizona Coyotes Maksymilian Szuber wieder in die AHL zu Farmteam Tucson Roadrunners geschickt.
  • gestern
  • Das Viertelfinale der deutschen Frauen-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Utica (USA) findet am Donnerstag, dem 11. April statt. Start der Partie ist 19.38 Uhr (live bei MagentaSport ab 19.30 Uhr), Gegner ist die Mannschaft aus Tschechien.
  • vor 3 Tagen
  • Ergebnisse der Frauen-WM am Montag: Schweiz - Finnland 2:5, USA - Kanada 1:0 n.V..
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige