Anzeige
Anzeige
Freitag, 26. März 2021

Die NHL in der Nacht zum Freitag Grubauer holt gegen Vegas bereits den 20. Saisonsieg, bitterer Abend für Thomas Greiss – Rangers schießen Flyers erneut ab

Thomas Greiss macht einen Save gegen Yakov Trenin, musste seinen Posten aber nach nicht einmal acht Minuten räumen.
Foto: imago images/ZUMA wire

Nächste desolate Vorstellung der Philadelphia Flyers: Gegen die New York Rangers kassierte das Team von Alain Vigneault eine 3:8-Klatsche. Wie schon beim 0:9 vor einigen Tagen sammelte Mika Zibanejad sechs Punkte. In den letzten beiden Spielen gegen die Flyers kommt der Schwede auf sechs Tore und sechs Vorlagen. Die New York Islanders drehten gegen Boston einen 0:2-Rückstand und siegten in der Verlängerung. Erneut markierte Anthony Beauvillier den Gamewinner. Tim Stützle und die Ottawa Senators erkämpften sich gegen die Toronto Maple Leafs immerhin einen Zähler. Justin Holl erzielte 18 Sekunden vor Ablauf der Overtime das entscheidende 3:2.

Philipp Grubauer feierte bei Colorados 5:1 über die Vegas Golden Knights seinen 20. Saisonsieg. Dabei kassierte der Linksfänger den einzigen Gegentreffer – durch Max Pacioretty – bereits nach 40 Sekunden. Der gebürtige Rosenheimer weist weiterhin absolute Top-Statistiken auf. Die Avs stellten fünf verschiedene Torschützen. Thomas Greiss wurde bei Detroits 1:7 gegen die Nashville Predators hingegen nach drei Gegentoren in nicht einmal acht Minuten ausgewechselt. Rocco Grimalid traf vierfach.

Marcus Johansson meldete sich bei Minnesotas 2:0 gegen die St. Louis Blues zurück: Dem Schweden gelang im dritten Spiel nach mehrwöchiger Zwangspause das Game-Winning-Goal. Der Augsburger Nico Sturm blieb ohne Zähler. Bufallo musste beim 0:4 in Pittsburgh die 16. Niederlage in Folge hinnehmen. Auf Seiten der Penguins gab der Tscheche Radim Zohorna sein NHL-Debüt und erzielte direkt sein erstes Tor. Im fünften direkten Duell seit der Niederlage im Stanley-Cup-Finale 2020 gelang den Dallas Stars endlich der erste Saisonsieg über Tampa Bay. Der Finne Roope Hintz besorgte in der Schlussphase den 4:3-Endstand.

Tim Heß

Die Ergebnisse (1 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Augsburgs Verteidiger Layne Viveiros verletzte sich in der Partie am Donnerstag gegen Bremerhaven am Knie und kann in der Saison 2020/21 nicht mehr zum Einsatz kommen, wie der Club aus der PENNY DEL am Samstagabend bekannt gab.
  • vor 14 Stunden
  • Nach fünf Jahren verlässt Trainer Jeff Job den Herforder EV. Wie der Nord-Oberligist, der am vergangenen Mittwoch in den Pre-Playoffs an den Rostock Piranhas scheiterte, am Samstag mitteilte, wird der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jährigen Kanadier nicht verlängert.
  • vor 16 Stunden
  • NHL-Ergebnisse am Freitag: Buffalo (Rieder: 12:16 Minuten Eiszeit) - Washington 3:4, New Jersey - Pittsburgh 4:6, Islanders - Rangers 1:4, St. Louis - Minnesota (ohne Nico Sturm) 9:1, Vegas - Arizona 7:4, Anaheim - Colorado 0:2 (Shutout vom Ex-Krefelder Jonas Johansson), San Jose - Los Angeles 5:2.
  • gestern
  • Der EV Füssen hat den Vertrag mit Verteidiger Florian Simon verlängert. Angreifer Florian Höfler verlässt den Süd-Oberligisten hingegen nach einer Saison wieder.
  • gestern
  • Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau hat sich nach einem positiven Coronafall in Quarantäne begeben. Man werde das weitere Vorgehen besprechen und die Öffentlichkeit zeitnah darüber informieren, teilte der DEL2-Club, für den die Saison 2020/21 bereits beendet ist, mit.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige