Anzeige
Anzeige
Freitag, 2. April 2021

Die NHL am Donnerstag Pittsburgh gewinnt auch in Boston, Barzal macht gegen Washington fünf Punkte – Stützle geht mit Ottawa gegen Montreal leer aus

Ilya Samsonsov pariert einen Versuch von Mat Barzal. Der Iserlanders-Stürmer verbuchte allerdings fünf Punkte und Samsonsov wurde aus- und später wieder eingewechselt.
Foto: imago images/Icon SMI/Gregory Fisher

Bittere Niederlage für Thomas Greiss und die Detroit Red Wings. Gegen die Florida Panthers ging das Team aus Michigan im Schlussdrittel zunächst durch Anthony Mantha mit 2:1 in Führung, verlor schließlich aber in der Overtime. Alexander Wennberg machte den Gamewinner. Greiss verbuchte 33 Paraden. In der North Division blieb Tim Stützle beim 1:4 gegen Montreal ohne Scorer-Punkt. Buffalo schrammte nach der Beendigung der Niederlagenserie über 18 Spiele am nächsten Erfolg nur knapp vorbei. Tage Thompson erzielte gegen New York vier Sekunden vor Schluss den 2:2-Ausgleich, doch Mika Zibanejad schoss die Rangers in der Verlängerung zum Sieg.

Ganze acht Tore kassierten die Washington Capitals bei den New York Islanders. Beim 8:4-Coup der Gastgeber gelang Top-Center Mat Barzal ein Hattrick, zudem gab der Rechtsschütze drei Vorlagen. Der amtierende Stanley-Cup-Champion Tampa Bay setzte sich gegen die Columbus Blue Jackets mit 3:2 durch. Ein Doppelschlag in der Schlussphase durch Ross Colton (55.) und Brayden Point (56.) binnen 56 Sekunden führte den Turnaround herbei. Nico Sturm und Minnesota entführten aus Las Vegas zwei Zähler. Im Penalty-Schießen war lediglich der Schweizer Kevin Fiala erfolgeich. Der beeindruckende Wild-Rookie Kirill Kaprizov war an beiden Toren in der regulären Spielzeit beteiligt und kommt nach 35 NHL-Spielen auf 30 Punkte.

 

Die formstarken Pittsburgh Penguins tüteten mit einem 4:1 Boston den fünften Sieg in Serie ein. Carolina gewann durch einen Last-Minute-Treffer von Jesper Fast mit 4:3 in Chicago. Nashville verlor gegen Dallas deutlich mit 1:4.

Tim Heß


Kurznachrichtenticker

  • vor 7 Stunden
  • Augsburgs Verteidiger Layne Viveiros verletzte sich in der Partie am Donnerstag gegen Bremerhaven am Knie und kann in der Saison 2020/21 nicht mehr zum Einsatz kommen, wie der Club aus der PENNY DEL am Samstagabend bekannt gab.
  • vor 14 Stunden
  • Nach fünf Jahren verlässt Trainer Jeff Job den Herforder EV. Wie der Nord-Oberligist, der am vergangenen Mittwoch in den Pre-Playoffs an den Rostock Piranhas scheiterte, am Samstag mitteilte, wird der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jährigen Kanadier nicht verlängert.
  • vor 16 Stunden
  • NHL-Ergebnisse am Freitag: Buffalo (Rieder: 12:16 Minuten Eiszeit) - Washington 3:4, New Jersey - Pittsburgh 4:6, Islanders - Rangers 1:4, St. Louis - Minnesota (ohne Nico Sturm) 9:1, Vegas - Arizona 7:4, Anaheim - Colorado 0:2 (Shutout vom Ex-Krefelder Jonas Johansson), San Jose - Los Angeles 5:2.
  • gestern
  • Der EV Füssen hat den Vertrag mit Verteidiger Florian Simon verlängert. Angreifer Florian Höfler verlässt den Süd-Oberligisten hingegen nach einer Saison wieder.
  • gestern
  • Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau hat sich nach einem positiven Coronafall in Quarantäne begeben. Man werde das weitere Vorgehen besprechen und die Öffentlichkeit zeitnah darüber informieren, teilte der DEL2-Club, für den die Saison 2020/21 bereits beendet ist, mit.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige