Anzeige
Anzeige
Dienstag, 10. Januar 2023

NHL am Montag Überragender Saros stoppt Stützles Lauf, auch Draisaitls Serie geht zu Ende, Seattle feiert fünften Sieg in Folge

Nicht zu bezwingen: Nashvilles Torhüter Juuse Saros gegen Ottawa.
Foto: imago images/USA TODAY Network

Juuse Saros ist weiter in fantastischer Form. Im ersten Spiel nach seinen 64 Paraden beim 5:3-Erfolg von Nashville gegen Carolina feierte der Torhüter am Montag sein erstes Shutout der Saison. Der Finne wehrte beim 3:0-Sieg der Predators in Ottawa 38 Schüsse ab – darunter vier von Tim Stützle. Für den deutschen Youngster ging bei der Niederlage der Senators eine Serie von sieben Spielen mit mindestens einem Scorer-Punkt zu Ende. Während des Laufs hatte der Stürmer acht Tore und vier Assists verbucht.

Ebenfalls nichts zu holen gab es für die Teams von zwei weiteren deutschen Profis. JJ Peterka und Buffalo unterlagen zuhause gegen Philadelphia mit 0:4. Flyers-Schlussmann Samuel Ersson hielt alle 28 Schüsse auf sein Tor und blieb zum ersten Mal in seiner jungen NHL-Karriere ohne Gegentor. Leon Draisaitl und Edmonton kassierten in Los Angeles eine 3:6-Schlappe. Die Kings trafen viermal im Powerplay und Anze Kopitar verbuchte seinen 1.100. Hauptrunden-Punkt. Überragende Akteur auf Seiten der Kalifornier war aber Kevin Fiala mit zwei Toren und zwei Vorlagen. Draisaitl blieb nach sechs Einsätzen mit mindestens einem Scorer-Punkt erstmals wieder ohne Torbeteiligung.

Derweil setzte sich der Lauf von Seattle fort. Das Team von Philipp Grubauer gewann in Montreal mit 4:0 und feierte den fünften Sieg nacheinander. Der deutsche Schlussmann saß allerdings nur als Backup auf der Bank. Martin Jones erhielt den Start bei den Kraken und musste bei seinem Shutout nur 21 Schüsse abwehren. Matty Beniers, Eeli Tolvanen und Vince Dunn trafen jeweils einmal und bereiteten einen Treffer vor.

Die Ergebnisse im Überblick
Buffalo - Philadelphia 0:4 (0:3, 0:0, 0:1)
Ottawa - Nashville 0:3 (0:2, 0:0, 0:1)
Montreal - Seattle 0:4 (0:3, 0:0, 0:1)
Los Angeles - Edmonton 6:3 (2:1, 2:1, 2:1)


Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Daniel Schwamberger von den Selber Wölfen wurde am vergangenen Freitag beim Spiel in Landshut von einem Puck getroffen, hat sich dabei eine schwere Gesichtsverletzung zugezogen und fällt somit bis auf Weiteres aus. Dies gab der DEL2-Club am Montag bekannt.
  • vor 20 Stunden
  • Nach seinem Trade zu den New York Islanders hat der ehemalige Kapitän der Vancouver Canucks, Bo Horvat, einen neuen Vertrag über acht Jahre und jährlich 8,5 Mio. US-Dollar unterschrieben. Damit sollte Horvat auf Dauer eines der Gesichter der Isles-Franchise bleiben.
  • vor 2 Tagen
  • Kevin Gaudet, Trainer der Hannover Scorpions, hat sich nach seinem Kreislaufproblemen am Freitag wieder zurückgemeldet. Untersuchungen im Krankenhaus hätten keine Auffälligkeiten zu Tage gebracht. Er stieg am Samstag schon wieder in den Trainingsbetrieb ein.
  • vor 3 Tagen
  • Tamas Kanya erhält eine Förderlizenz für die EXA IceFighters Leipzig. Der Stürmer, der aufgrund von zwei schwerwiegenden Verletzungen bislang nur acht Saisonspiele für Crimmitschau (DEL2) bestritt, soll nach seiner Pause vorerst beim Kooperationspartner in der Oberliga Nord Spielpraxis sammeln.
  • vor 3 Tagen
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen müssen bis Saisonende auf Tim Junge verzichten. Wie der Nord-Oberligist am Freitag mitteilte, hat sich der 21-jährige Verteidiger einen Kahnbeinbruch zugezogen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige