Anzeige
Anzeige
Dienstag, 17. Januar 2023

NHL-Spiele am Montag Seattles Siegesserie endet gegen Tampa Bay, Stützle trifft bei Senators-Niederlage, Krejci krönt 1.000. Spiel mit drei Assists

Nach acht Siegen in Folge mussten sich die Seattle Kraken um Goalie Philipp Grubauer am Montag Tampa Bay Lightning mit 1:4 geschlagen geben.
Foto: imago images/USA TODAY Network/Joe Nicholson

Gleich fünf deutsche Spieler waren am Montag in der NHL mit ihren Teams gefordert. Philipp Grubauer, Tim Stützle, Moritz Seider, JJ Peterka und Nico Sturm erlebten mit ihren Teams jedoch schon wahrlich bessere Tage. Keinem ihrer Clubs wollte ein Sieg gelingen.

Zumindest einen Punkt sicherten sich die San Jose Sharks, für die Nico Sturm 16:08 Minuten auf dem Eis stand. Sie unterlagen den New Jersey Devils mit 3:4 nach Penalty-Schießen und kassierten damit ihre dritte Niederlage in Folge. Für New Jersey war es dagegen der siebte Auswärtssieg hintereinander. Als einziger deutscher Spieler einen Treffer erzielte indes Tim Stützle. Die 1:2-Niederlage seiner Ottawa Senators bei den St. Louis Blues konnte aber auch der Angreifer, der am Sonntag seinen 21. Geburtstag feierte, nicht verhindern.

Während Thomas Greiss bei St. Louis lediglich als Backup fungierte und nicht zum Einsatz kam, erhielt Philipp Grubauer bei der 1:4-Pleite seiner Seattle Kraken gegen Tampa Bay Lightning den Vorzug vor Martin Jones. Der gebürtige Rosenheimer lieferte während der Partie 27 Saves, konnte das Ende der bis dato längsten Siegesserie der Kraken in ihrer noch jungen NHL-Historie allerdings ebenfalls nicht verhindern. Seattle hatte zuvor acht Partien in Folge siegreich gestaltet. Eine Niederlage mit drei Toren Unterschied kassierte auch Moritz Seider mit seinen Detroit Red Wings. Bei der 3:6-Pleite gegen die Colorado Avalanche verbuchte der 21-jährige Verteidiger, der 23:40 Minuten Eiszeit erhielt, einen Assist.

Und auch die Buffalo Sabres um JJ Peterka zogen mit drei Toren Unterschied den Kürzeren. Die Sabres unterlagen den Florida Panthers mit 1:4. Für Aufsehen sorgte unterdessen David Krejci. Der 36-jährige Tscheche, der mit den Boston Bruins die Eastern Division dominiert, bestritt beim 6:0-Erfolg gegen die Philadelphia Flyers sein 1.000. NHL-Spiel und steuerte zum Kantersieg drei Vorlagen bei.

Die weiteren NHL-Spiele vom Montag im Überblick: (1 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • vor 9 Stunden
  • Daniel Schwamberger von den Selber Wölfen wurde am vergangenen Freitag beim Spiel in Landshut von einem Puck getroffen, hat sich dabei eine schwere Gesichtsverletzung zugezogen und fällt somit bis auf Weiteres aus. Dies gab der DEL2-Club am Montag bekannt.
  • vor 18 Stunden
  • Nach seinem Trade zu den New York Islanders hat der ehemalige Kapitän der Vancouver Canucks, Bo Horvat, einen neuen Vertrag über acht Jahre und jährlich 8,5 Mio. US-Dollar unterschrieben. Damit sollte Horvat auf Dauer eines der Gesichter der Isles-Franchise bleiben.
  • vor 2 Tagen
  • Kevin Gaudet, Trainer der Hannover Scorpions, hat sich nach seinem Kreislaufproblemen am Freitag wieder zurückgemeldet. Untersuchungen im Krankenhaus hätten keine Auffälligkeiten zu Tage gebracht. Er stieg am Samstag schon wieder in den Trainingsbetrieb ein.
  • vor 3 Tagen
  • Tamas Kanya erhält eine Förderlizenz für die EXA IceFighters Leipzig. Der Stürmer, der aufgrund von zwei schwerwiegenden Verletzungen bislang nur acht Saisonspiele für Crimmitschau (DEL2) bestritt, soll nach seiner Pause vorerst beim Kooperationspartner in der Oberliga Nord Spielpraxis sammeln.
  • vor 3 Tagen
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen müssen bis Saisonende auf Tim Junge verzichten. Wie der Nord-Oberligist am Freitag mitteilte, hat sich der 21-jährige Verteidiger einen Kahnbeinbruch zugezogen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige