Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 6. März 2019

Wahl zum "Spieler des Jahres" der Oberliga Süd Nikola Gajovsky sichtert sich Auszeichnung, Florian Hechenrieder, Sebastian Buchwieser und Marco Baßler gewinnen Sonderkategorien

<p> Zum zweiten Mal nach der Saison 2015/16 wurde Nikola Gajovsky von den Eisbären Regensburg zum "Spieler des Jahres" der Oberliga Süd gewählt.</p><p>Foto: Schindler</p>

Zum zweiten Mal nach der Saison 2015/16 wurde Nikola Gajovsky von den Eisbären Regensburg zum "Spieler des Jahres" der Oberliga Süd gewählt.

Foto: Schindler

Nikola Gajovsky ist der "Spieler des Jahres 2019" der Oberliga Süd. Bei der jährlich von der Eishockey NEWS unter den Trainern und Sportlichen Leitern der Oberligisten sowie den Mitarbeitern vor Ort durchgeführten Wahl erhielt der Angreifer die meisten Stimmen und tritt somit die Nachfolge von Vorjahressieger Kyle Gibbons vom Deggendorfer SC an.

Der 31-jährige Stürmer, der seit 2015 für die Oberpfälzer auf dem Eis steht, konnte 171 Stimmen auf sich vereinen und verwies mit einem Vorsprung von 37 Punkten Angreifer Ian McDonald von den Selber Wölfen auf den zweiten Rang, Platz drei konnte sich der Peitinger Ty Morris sichern. Nach seiner Premierensaison 2015/16 holte sich Gajovsky damit bereits zum zweiten Mal die Auszeichnung zum "Spieler des Jahres" der Oberliga Süd.

Vor dem letzten Wochenende der Meisterrunde sammelte der Tscheche bei bisher 46 Einsätzen 84 Scorer-Punkte (34 Tore, 50 Assists). Damit belegt er hinter McDonald Rang zwei der Scorer-Wertung in der Oberliga Süd und hat großen Anteil am aktuell zweiten Tabellenplatz der Regensburger.

Ein komplettes einseitiges Interview mit dem Spieler des Jahres sowie kurzen Texten zu den jeweiligen Siegern der Sonderkategorien finden Sie in unserem Playoff-Sonderheft, das seit Mittwoch am Kiosk erhältlich ist oder jederzeit gerne in unserem Onlineshop bestellt werden kann.

Sebastian Saradeth

Die Gewinner der Sonderkategorien (3 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Die Krefeld Pinguine haben mit Tom-Eric Bappert ihren ersten Neuzugang für die Spielzeit 2019/20 verkündet. Der 20-jährige Verteidiger wechselt von den Iserlohn Roosters zu den Seidenstädtern und erhält dort einen Vertrag über mehrere Jahre. 2018/19 blieb Bappert in 20 DEL-Spielen ohne Punkt.
  • vor 10 Stunden
  • Die Sonthofen Bulls aus der Oberliga Süd haben den 19-jährigen Angreifer Robert Hechtl verpflichtet. Er kam 2018/19 in 15 Spielen für Ligakonkurrent Höchstadt zum Einsatz und verbuchte dort vier Tore und zwei Vorlagen. Für die U20 des ERC Ingolstadt kam er in 32 Partien auf 47 Tore und 33 Vorlagen.
  • vor 2 Tagen
  • Hannes Albrecht hat seinen Vertrag bei den EXA IceFighters Leipzig nochmals um ein Jahr verlängert. Der 29-jährige Angreifer hatte erst im Februar sein Comeback gegeben, nachdem er seine aktive Karriere ursprünglich vergangenen Sommer für beendet erklärt hatte.
  • vor 2 Tagen
  • Der DEL-Disziplinarausschuss hat Münchens Yannic Seidenberg für ein Spiel gesperrt. Der Verteidiger fehlt damit am Sonntag in Spiel 3 gegen Berlin. Weiterhin erhielt John Mitchell eine Geldstrafe. Ein weiteres Verfahren gegen Andreas Eder wurde eingestellt.
  • vor 3 Tagen
  • Jens Meilleur (EC Kassel Huskies) beendet seine aktive Karriere mit erst 26 Jahren, um auf der Farm seiner Eltern in Kanada zu arbeiten. Meilleur war zur DEL2-Saison 2014/15 aus der kanadischen Jugend-Liga WHL zu den Huskies gestoßen und gewann einmal die Meisterschaft.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige