Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 26. Juni 2019

Unterlagen werden nachgereicht ERC Bulls Sonthofen hoffen auf Erhalt der Lizenz in zweiter Instanz – Spielgericht und DEB müssen zustimmen

<p>Die weitere Oberliga-Zugehörigkeit der ERC Bulls Sonthofen ist nach wie vor offen.</p><p>Foto: Wiedel<br/></p>

Die weitere Oberliga-Zugehörigkeit der ERC Bulls Sonthofen ist nach wie vor offen.

Foto: Wiedel

Die ERC Bulls Sonthofen wollen in den kommenden Tagen die fehlenden Unterlagen beim DEB einreichen und hoffen so, doch noch die Lizenz für die kommende Oberliga-Saison zu bekommen. Dies geht aus einer Versammlung der Gesellschafter hervor, die am Dienstagabend stattfand. Da dabei aus terminlichen Gründen aber nicht alle Gesellschafter anwesend sein konnten, erfolgten die restlichen Zusagen im Laufe des heutigen Vormittags. Damit zeigt sich der Club nun positiv gestimmt, bis Freitag alle geforderten Nachweise erbringen zu können und entsprechend die Lizenz in zweiter Instanz noch zu erhalten.

Dem Süd-Oberligisten war in der vergangenen Woche von DEB-Seite eine Nicht-Zulassung erteilt worden. Schafft es der Club nun innerhalb der Zwei-Wochen-Frist die fehlenden Unterlagen nachzureichen, muss neben dem DEB auch das Spielgericht, bei dem der Verein bis Montag Einspruch zum Urteil der Nicht-Zulassung einlegen muss, über die Erteilung der Lizenz entscheiden.

Da einer der Gründe für das Nicht-Erhalten der Lizenz auch die finanziellen Altlasten sowie der Zuschauerrückgang während der abgelaufenen Saison sind, ruft der Club aus dem Allgäu seine Anhänger zur Solidarität auf, indem er in Kürze mit dem Verkauf der Dauerkarten für die neue Spielzeit beginnt. Zudem richtet er ein Konto ein, auf das Anhänger dem Verein Spenden zukommen lassen können. Sollten die Bulls final keine Lizenz bekommen, werde das Geld nach Angaben des Vereins zu 100 Prozent wieder an die Fans zurückgehen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Nach insgesamt 289 Pflichtspielen für Heilbronn wird Richard Gelke in der kommenden Saison nicht mehr im Falkenkader stehen. Der 27-jährige Stürmer einigte sich mit den Verantwortlichen auf eine Vertragsauflösung und hat sich für einen Wechsel in die Oberliga (Ziel noch unbekannt) entschieden.
  • vor 16 Stunden
  • Tobias Fuchs hat seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders (Oberliga Süd) um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 kam der 33-jährige Verteidiger zu 54 Einsätzen (ein Tor, 15 Assists). Künftig nicht mehr für Lindau auf dem Eis stehen werden dagegen Martin Wender und Christian Schmidt.
  • gestern
  • Petteri Kilpivaara und Niels Böttger bleiben als Assistenten von Cheftrainer Brad Gratton den Dresdner Eislöwen (DEL2) treu.
  • gestern
  • Die EXA IceFighters Leipzig (Oberliga Nord) haben den Vertrag mit Dimitri Komnik verlängert. Der 21-Jährige stürmt seit 2016 für die IceFighters und kam in der Saison 2018/19 zu 50 Einsätzen (sechs Tore, 14 Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Nick Vieregge komplettiert das Torhütertrio der Dresdner Eislöwen (DEL2). Der 16-Jährige, der zuletzt im Nachwuchs des ES Weißwasser aktiv war, wird aber vorrangig in der Dresdner U20-Mannschaft zum Einsatz kommen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige