Anzeige
Anzeige
Montag, 1. Juli 2019

Neuer Co- und Nachwuchstrainer Derek Mayer: „Ohne das Nachwuchsprogramm hat Rosenheim wenig Chancen, in die zweite Liga aufzusteigen“

<p>Derek Mayer war auch schon Co-Trainer bei Red Bull München (Bild) und übernimmt nach seiner Tätigkeit im Tölzer Nachwuchs nun Aufgaben bei den Starbulls Rosenheim.<br/>Foto: City-Press<br/></p>

Derek Mayer war auch schon Co-Trainer bei Red Bull München (Bild) und übernimmt nach seiner Tätigkeit im Tölzer Nachwuchs nun Aufgaben bei den Starbulls Rosenheim.
Foto: City-Press

Ex-NHL-Profi Derek Mayer (17 Spiele für Ottawa 1993/94), der auch in der DEL für die Eisbären Berlin und in der zweiten Liga für Bad Tölz und Riessersee auflief, steht ab der kommenden Saison sowohl als Nachwuchstrainer als auch als Co-Trainer der Oberliga-Mannschaft in Diensten der Starbulls Rosenheim. Zuletzt war er Cheftrainer bei der Tölzer U17. Im Nachwuchsbereich der Mangfallstädter bildet er nun gemeinsam mit Oliver Häusler, Rick Boehm und Martin Reichel ein Team.

Das Zustandekommen seines Wechsels beschreibt der 52-Jährige wie folgt: "Ich war in Verhandlungen mit Tölz, dann ging Thomas Schädler (vormals Nachwuchschef bei den Starbulls, Anm. d. Red.) zum DEB. Kurz danach habe ich einen Anruf aus Rosenheim bekommen." Am Anfang habe er gedacht, es mache wenig Sinn, den ganzen Weg nach Rosenheim zu fahren, wo er doch auch in Tölz ähnliche Arbeit machen könne.

Dann aber habe er mit Oliver Häusler, Schädlers Nachfolger in Rosenheim, und Ex-Tölz-Coach Rick Boehm gesprochen. "Sie wollen, dass der Nachwuchs künftig eine große Rolle in der ersten Mannschaft spielt. Sie und der Vorstand sind bereit, dafür zu investieren." Der eigene Verdienst sei bei den Verhandlungen nicht primär entscheidend gewesen. "Sie sehen einfach: Ohne das Nachwuchsprogramm hat Rosenheim wenig Chancen, in die zweite Liga aufzusteigen", sagt Mayer klipp und klar.

Ob sich der ehemalige Verteidiger Sorgen um den traditionsreichen U-Bereich in Tölz macht, welche Aufgaben er in Rosenheim übernimmt, welche Erfahrungen er im Umgang mit jungen Spielern bisher gemacht hat und was diese letztendlich selbst bewerkstelligen müssen, um sich positiv zu entwickeln - all das können Sie in unserer aktuellen Printausgabe nachlesen, die ab Dienstag am Kiosk erhältlich ist oder jederzeit gerne in unserem Onlineshop bestellt werden kann.

Michael Bayer


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Nach insgesamt 289 Pflichtspielen für Heilbronn wird Richard Gelke in der kommenden Saison nicht mehr im Falkenkader stehen. Der 27-jährige Stürmer einigte sich mit den Verantwortlichen auf eine Vertragsauflösung und hat sich für einen Wechsel in die Oberliga (Ziel noch unbekannt) entschieden.
  • vor 17 Stunden
  • Tobias Fuchs hat seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders (Oberliga Süd) um ein Jahr verlängert. In der Spielzeit 2018/19 kam der 33-jährige Verteidiger zu 54 Einsätzen (ein Tor, 15 Assists). Künftig nicht mehr für Lindau auf dem Eis stehen werden dagegen Martin Wender und Christian Schmidt.
  • gestern
  • Petteri Kilpivaara und Niels Böttger bleiben als Assistenten von Cheftrainer Brad Gratton den Dresdner Eislöwen (DEL2) treu.
  • gestern
  • Die EXA IceFighters Leipzig (Oberliga Nord) haben den Vertrag mit Dimitri Komnik verlängert. Der 21-Jährige stürmt seit 2016 für die IceFighters und kam in der Saison 2018/19 zu 50 Einsätzen (sechs Tore, 14 Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Nick Vieregge komplettiert das Torhütertrio der Dresdner Eislöwen (DEL2). Der 16-Jährige, der zuletzt im Nachwuchs des ES Weißwasser aktiv war, wird aber vorrangig in der Dresdner U20-Mannschaft zum Einsatz kommen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige