Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 2. Oktober 2019

3. Spieltag der Oberliga Süd Deggendorf und Füssen weiter ohne Punktverlust, Weiden gewinnt torreiches Oberpfalzderby, Lindau siegt im Kellerduell

Mit je zwei Toren und einem Assist waren René Röthke (Mitte) und Thomas Greilinger (rechts) die beiden auffälligsten Akteure beim Deggendorfer 6:4-Sieg gegen Rosenheim.

Foto: Schindler

Der Deggendorfer SC und der EV Füssen bleiben auch nach dem dritten Spieltag in der Oberliga Süd ohne Punktverlust und belegen damit weiterhin Rang eins und zwei der Tabelle. Während DEL2-Absteiger Deggendorf gegen die Starbulls Rosenheim mit 6:4 gewann, setzte sich Aufsteiger Füssen im Allgäuderby gegen Sonthofen mit 4:1 durch. Äußerst torreiche Partien lieferten sich unterdessen der EC Peiting und der ECDC Memmingen (5:6 n.P.) sowie die Eisbären Regensburg und die Blue Devils Weiden (6:7 n.P.).

Nach den ersten 20 Minuten schien die Messe in Deggendorf bereits gelesen. Der heimische DSC führte angeführt vom Doppeltorschützen René Röthke schon mit 4:0. Doch Rosenheim kam nochmals zurück im Schlussdrittel unter anderem durch zwei Treffer von Jungstar Kevin Slezak noch zum Ausgleich. Doch Thomas Greilinger und Marcel Pfander schlugen für den DEL2-Absteiger zurück und sorgten für den dritten Sieg im dritten Spiel. Der gelang auch dem EV Füssen. Der Aufsteiger setzte sich im Allgäuderby gegen den ERC Sonthofen vor heimischem Publikum am legendären Kobelhang nach frühem 0:1-Rückstand noch souverän mit 4:1 durch.

3. Spieltag der Oberliga Süd (6 Einträge)

 

Einen überraschenden Sieger fand unterdessen das erste Oberpfalzderby der Saison. Der EV Weiden setzte sich in einem turbulenten Spiel, in dem weder Raphael Fössinger im Regensburger Tor noch Jonas Neffin im Gehäuse der Blue Devils ihren besten Tag hatten, mit 7:6 nach Penalty-Schießen durch. Den entscheidenden Penalty versenkte dabei Tomas Rubes für die Gäste. Ebenfalls ins Penalty-Schießen ging es in Selb. Dort sicherte Ian McDonald den Gastgebern mit seinem Treffer zum 4:3-Endstand den Zusatzpunkt in der Partie gegen den SC Riessersee.

Ein torreiches Spiel lieferten sich auch der EC Peiting und der ECDC Memmingen. Am Ende gewannen die Indians beim amtierenden Meister der Oberliga Süd mit 6:5 nach Verlängerung. Zum Matchwinner wurde dabei in der Overtime der neue Memminger Kontingentspieler Samir Kharboutli mit seinem zweiten Pflichtspieltreffer für die Schwaben. Unterdessen durfte sich der EV Lindau über seinen ersten Sieg der Saison freuen. Die Islanders setzten sich im Kellerduell gegen Höchstadt mit 4:2 durch. Den Gästen wurden dabei vor allem ihre Vielzahl an Strafzeiten zum Verhängnis. So erzielte Lindau drei der vier Treffer im Powerplay und reichte durch den Sieg die rote Laterne an die Alligators weiter.

Sebastian Saradeth


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 13 Stunden
  • Die Hannover Scorpions aus der Oberliga Nord haben als Ersatz für den am Schultereckgelenk verletzten Julien Pelletier dessen kanadischen Landsmann Kevin Miller verpflichtet. Der 25-jährige Angreifer war zuletzt für den HK Poprad in der Slowakei aktiv (16 Spiele, zwei Tore, drei Vorlagen).
  • vor 13 Stunden
  • Der ESV Kaufbeuren (DEL2) muss vier bis sechs Wochen auf Angreifer Branden Gracel verzichten. Der kanadische Mittelstürmer hat sich eine Handverletzung zugezogen.
  • vor 16 Stunden
  • Sean Simpson fungiert ab sofort als Coaching-Berater des Interimsduos Christian Dubé/Pavel Rosa beim Schweizer Erstligisten HC Fribourg-Gottéron. In Deutschland ist der 59-jährige Deutsch-Kanadier aus seiner Zeit als Head Coach der Adler Mannheim (von Mai 2016 bis Dezember 2017) bekannt.
  • vor 17 Stunden
  • Der frühere DEL-Torhüter Mathias Lange hat sein Karriereende verkündet und wird Hockey Operations Coordinator beim Rensselaer Polytechnic Institute (NCAA) im US-Bundesstaat New York. Für Düsseldorf und Iserlohn bestritt der gebürtige Klagenfurter 187 DEL-Spiele.
  • vor 18 Stunden
  • Verteidiger Tim Schüle wird den Bietigheim Steelers (DEL2) aufgrund einer Schulterverletzung mindestens bis zur Deutschland-Cup-Pause fehlen. Beim ebenfalls verletzten Torhüter Stephon Williams stehen weitere Untersuchungen an. Bei ihm sind Schwere der Verletzung und Ausfalldauer noch offen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige