Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 6. August 2020

Coronafall beim Süd-Oberligisten Person aus dem nahen Umfeld des Deggendorfer SC wurde positiv auf COVID 19 getestet

Der Deggendorfer SC hat einen ersten Coronafall. Wie der Süd-Oberligist am Donnerstag via Pressemitteilung bekannt gab, sei eine Person aus dem nahen Umfeld des Vereins positiv auf COVID 19 getestet worden. Weiter vermeldete der DSC, dass sich die positiv getestete Person bei einem privaten Aufenthalt in Tschechien während einer Trainingseinheit auf dem Eis infiziert habe. Diese Angabe lässt darauf schließen, dass es sich bei der infizierten Person wohl um einen Spieler handelt.

Da sich die infizierte Person im Rahmen des vom Gesundheitsamtes für die Rückverfolgung gesetzten Zeitraums mit mehreren vereinszugehörigen Personen zu einem Abendessen getroffen hatte, wurden alle daran Beteiligten nach Vereinsangaben in häusliche Quarantäne unterstellt und bereits am Donnerstag bezüglich einer möglichen Infektion getestet.


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Fabian Dahlem wird in der kommenden Saison als Co-Trainer von Danny Naud bei den Bietigheim Steelers (DEL2) agieren. Der 54-Jährige hatte diese Funktion bereits bei Nauds letzter Trainerstation in Crimmitschau inne.
  • gestern
  • Der Herner Eissportverein aus der Oberliga Nord hat mit dem EV Duisburg (Regionalliga West) einen weiteren Kooperationspartner gefunden. Die langjährigen Rivalen gehen in der Saison 2020/21 eine Partnerschaft ein. Die HEV-Stürmer Noah Bruns und Maximilian Herz erhalten eine Förderlizenz für den EVD.
  • gestern
  • Torhüter Nico Henseleit und Verteidiger Robin Maly verlassen die Höchstadt Alligators (Oberliga Süd) mit unbekanntem Ziel.
  • vor 2 Tagen
  • Steven Stamkos (30) kann im laufenden Stanley-Cup-Finale gegen die Dallas Stars nicht mehr in das Geschehen eingreifen. Der Kapitän der Tampa Bay Lightning hatte sein Comeback nach einer Unterkörperverletzung in Spiel 3 der Serie nach nicht einmal drei Minuten Eiszeit abbrechen müssen.
  • vor 2 Tagen
  • Chris Stewart hat seine Karriere nach insgesamt 707 NHL-Einsätzen (333 Scorer-Punkte) im Alter von erst 32 Jahren beendet. Der Flügelstürmer, der zuletzt bei den Philadelphia Flyers unter Vertrag stand, hatte während des Lockouts 2012/13 in 15 Zweitligapartien für Crimmitschau 20 Punkte verzeichnet.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige